Militär

Darum sind amerikanische Soldaten in Nürnberg gelandet

19.5.2021, 09:47 Uhr
Am frühen Morgen erreichten die Soldaten den Nürnberger Flughafen.

Am frühen Morgen erreichten die Soldaten den Nürnberger Flughafen. © Julianne Jensen

Es ist früh am Morgen, als die Maschine mit fast 100 amerikanischen Soldaten an Bord auf dem Nürnberger Flughafen landet. Die Soldaten gehören dem V. US-Korps an. Das V. US-Korps hat eine lange Geschichte. Es wurde im Juli 1918 in Frankreich gegründet und kämpfte in beiden Weltkriegen. 2012 wurde es in Wiesbaden offiziell aufgelöst. Nun wurde es wieder reaktiviert.

Die Soldaten nehmen in Deutschland an der Übung mit dem Namen Defender-Europe 21 teil. Defender-Europe sind jährlich stattfindende große Trainings zwischen dem US-Militär, der Nato und weiteren militärischen Verbündeten. Ziel ist es, die Zusammenarbeit untereinander im Falle eines Angriffs zu trainieren und permanent einsatzbereit zu sein.

Bereits im vergangenen Jahr war in der Region trainiert worden.

An der Defender-Europe-21, die bereits im März begonnen hat, nehmen nach Angaben des US-Militärs 28.000 Kräfte von mehr als 26 Nationen teil, darunter Georgien, Griechenland, Türkei und die Ukraine. Trainiert wird in zwölf Ländern, darunter auch in Grafenwöhr in der Oberpfalz. Im Mai finden die meisten Übungen statt.

4 Kommentare