13°

Montag, 16.09.2019

|

Dieser Nürnberger Imbiss schenkt Obdachlosen Döner

Facebook-Ankündigung stößt auf viel Zuspruch im Netz - 26.01.2017 10:47 Uhr

Nürnbergs Obdachlose können bei "Sahverdi Imbiss" kostenlos essen. © Alexander Aulila


Täglich von 16 bis 17 Uhr haben alle Obdachlosen die Möglichkeit, sich den Gratis-Döner bei "Sahverdi Imbiss" in der Sulzbacher Straße zu sichern. "Über die eisigen Wintertage, in denen Minusgrade herrschen, bis es wieder über Null kommt, essen Obdachlose bei uns umsonst", schreiben die Imbiss-Besitzer auf ihrer Facebook-Seite.

Auch einen warmen Tee gibt es pro Tag kostenlos dazu. Die Ladenbesitzer fordern in ihrem Facebook-Post alle Nürnberger dazu auf, die Aktion weiterzusagen. Und die Resonanz auf den Eintrag ist entsprechend positiv. Die Betreiber ernten viel Zuspruch und Respekt.

Bilderstrecke zum Thema

Klassisch, lecker, scharf: Hier gibt es Nürnbergs besten Döner

Ob mit oder ohne Zwiebeln, klassisch mit Lammfleisch oder als vegetarische Variante - der Döner kann was. Vor allem richtig lecker sein und noch dazu vielfältig. Nachdem wir unsere Lieblingsdönerbuden zusammengestellt hatten, haben wir auch Ihre Empfehlungen mit aufgenommen. Dann waren Sie dran und konnten abstimmen, wo es Ihnen am besten schmeckt. Das ist das Endergebnis.


Lediglich die Frage, wer denn nun genau als Bedürftiger zählt, musste nach diversen Rückfragen noch einmal erklärt werden:

"Liebe Leute, gemeint sind Menschen die kein Dach über dem Kopf haben, auf der Straße leben und in dieser Kälte draußen ausharren müssen, deren Leben schwer genug ist. Alle anderen können sich auch ihren Döner leisten, wenn Sie sich eine Wohnung oder sonst was leisten können."

Update: Nicht nur Sahverdi Imbiss bietet Obdachlosen Gratis-Essen. Auch Sultan Döner am Plärrer verschenkt Döner an Bedürftige. 

msch E-Mail

11

11 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg