Dienstag, 12.11.2019

|

Drogenkontrolle: Verdächtiger flüchtet und wird von Auto erfasst

38-Jähriger erlitt schwere Verletzungen - Drogenutensilien entdeckt - 30.08.2019 12:01 Uhr

Streifenbeamte überprüften gegen 17 Uhr den Celtisplatz. Dabei fiel ihnen der 38-Jährige auf, der eingehend kontrolliert werden sollte. Als die Beamten zur Kontrolle schritten, rannte der Mann davon. Mit den Polizisten im Rücken durchquerte er die Celtisunterführung in Richtung Hauptbahnhof, rannte kurz danach auf der Gegenseite zurück und lief noch in der Unterführung durch die Stahlträger der Eisenbahnbrücke auf die Gegenfahrbahn. Dabei erfasste ihn ein Pkw, der stadtauswärts fuhr. Der 38-Jährige erlitt schwere Verletzungen, die Fahrerin des Pkw blieb unverletzt. An ihrem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Der Beschuldigte wird derzeit stationär behandelt. Bei ihm fanden sich typische Drogenutensilien wie beispielsweise Spritzbesteck und leere Tütchen mit Anhaftungen von Drogen. Schon zu Beginn der Kontrolle zeigte er laut Polizei typische Anzeichen von Drogenkonsum.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


tig

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: N-Südstadt