24°

Sonntag, 21.07.2019

|

zum Thema

Festival der Sommerliebe will Elektro-Fans erneut verzaubern

Zum fünften Mal kommen E-Musik-Liebhaber auf ihre Kosten - 18.06.2019 12:14 Uhr

Elektronische Musik und die Aussicht auf entspannte Stunden am Dutzendteich werden wieder viele Festivalgänger zur Sommerliebe in Nürnberg locken. © Horst Linke


Es wehe lediglich "ein frischer Wind", sagt Lion Heuschkel. Er ist ein alter Gastro-Hase und als ehemaliger Geschäftsführer der Erlangen-Höchstädter Großraumdiskothek "Puls" oder Veranstalter von "Daycation" ausreichend erfahren. Gemeinsam mit Bruder und Neu-Geschäftsführer Noel als Nachfolger des mit eigenem Club nach Mallorca emigrierten Giovanni Falco veranstaltet er künftig die "Sommerliebe" und verspricht: "Wir sind hochwertiger gebucht, breiter gefächert – und größer." Die "DNA der Sommerliebe", so Heuschkel, solle aber unbedingt erhalten bleiben.

Tatsächlich ist alles ein bisschen anders, als es das treue Gefolge der "Sommerliebe" gewohnt ist. Statt zwei Bühnen gibt es drei. Für Tech House, Techno und Goa habe man nicht nur eigene Bühnen vorgesehen, sondern die auch besser und weitläufiger verteilt, so dass keine akustischen Überschneidungen zu befürchten sind.

Ebenfalls nicht zu befürchten sind infrastrukturelle Zusammenbrüche aufgrund paralleler Veranstaltungen am Dutzendteich: Sozusagen im Slot zwischen Rock im Park und DTM wattig eingemummelt, gehört der Sommerliebe am 22. Juni (Live-Ticker mit Bildern und Videos auf nordbayern.de) das Gelände mutmaßlich allein. Einzig gilt es für Fans des Genres die Gewissensentscheidung zu treffen zwischen Tanz in Nürnberg oder beim zeitgleich laufenden, allerdings dreitägigen "Burning Beach" am Brombachsee.

Bilderstrecke zum Thema

Die wichtigsten Open-Air-Festivals des Sommers 2019 in der Region!

Auch 2019 locken wieder zahlreiche große und kleine Open Airs mit Musik der unterschiedlichsten Spielarten. Gespielt, getanzt und gefeiert wird freiluft an den unterschiedlichsten Spielorten. Wir haben die größten und wichtigsten Sommerfestivals in und um Nürnberg zusammengestellt.


Die Hierbleibenden erwartet alles, was sie mit Märchenland-Deko, Lasershow, Riesenplanschbecken und lustigen Gummitieren längst kennen- und lieben gelernt haben – und noch viel mehr, munkelt Lion Heuschkel, der aber nicht zu viel verraten will. Was unbedingt ausgeplaudert werden soll: "Im Vergleich zu den vergangenen Sommerlieben haben wir ein wesentlich größeres Headliner-Programm." Neun an der Zahl nämlich, ab dem Nachmittag nach den Sets der Local- und Szene-DJs auf allen drei Bühnen verteilt.

Bilderstrecke zum Thema

Harmonie am Dutzendteich: Das Sommerliebe-Festival in Nürnberg

Elektronische Musik und die Aussicht auf entspannte Stunden am Dutzendteich lockten am Samstag wieder viele Festivalgänger zur Sommerliebe in Nürnberg.


So folgen dem Liebesruf nach Nürnberg: das Hamburger Kollektiv Turmstraße, die Berliner DJane Monika Kruse, der Slowene Umek, Bülent "Butch" Gürler aus Mainz, die Berliner Wankelmut, Sascha Braemer, Gayle San aus Singapur sowie Mike, der jüngere, doch ebenfalls umtriebige Bruder des Techno-Urgesteins Sven Väth. Besonderer Tipp: "Extrawelt spielen ein Live-Set", so der Veranstalter, sie mixen also ihre Songs live zusammen.

Für alle, die sich um 23 Uhr, wenn die Sause am Dutzendteich endet, grad erst aufgewärmt haben, stehen für einen Obolus von 4,50 Euro Shuttlebusse bereit, die die Tanzbeine direkt zum Sommerliebe-Nachtclub ins Mach1 chauffieren.

Knapp 8000 Besucher gehorchten im vergangenen Jahr dem längst etablierten Aufruf "Wenn die Liebe winkt, dann folge ihr!" an den Dutzendteich – dank auch räumlicher Erweiterung des Areals könnten es in diesem Jahr gut und gerne 10.000 werden.

22. Juni, 11-23 Uhr, Dutzendteich/Hermann-Böhm-Straße, Infos und Karten unter www.sommerliebe-festival.de 

Katharina Wasmeier Anzeiger

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg