Hochzeitsvideo

Hochzeit auf Videokamera: Wer kennt Heike und Thomas?

8.5.2021, 19:12 Uhr
Hoch zu Ross erreichte das Brautpaar den Ort der Feierlichkeiten. Das war nur der Auftakt eines Western-Spektakels.

Hoch zu Ross erreichte das Brautpaar den Ort der Feierlichkeiten. Das war nur der Auftakt eines Western-Spektakels. © Screenshot: privates Video

Die Geschichte beginnt mit Ibrahim, dessen kompletter Name der Redaktion bekannt ist. Er ist Mitte 20 und damit in einem Alter, in dem sich viele verstärkt mit der eigenen Kindheit beschäftigen. Plötzlich werden sie wieder interessant, die Erzählungen der Großeltern, der Eltern. Liebevoll angelegte Fotoalben, die man immer als selbstverständlich erachtet hat, sind mit einem mal große Schätze.

Bewegte Erinnerungen

Und so erinnerte sich Ibrahim, dass doch irgendwo auch noch Video-Kassetten lagern müssen, auf denen dokumentiert ist, was Eltern gern festhalten: Die ersten Schritte, die ersten Worte ihrer Kinder. Der dritte Geburtstag mit den besten Freunden und der Auftritt als bärtiger Herbergsvater beim Krippenspiel im Kindergarten. Als Kind der 90er Jahre, in denen Camcorder, wie sie damals hießen, erschwinglich wurden, ist auch für Ibrahim ein beachtliches Archiv zusammen gekommen.

Allein: Die Geräte, um die damals gängigen Formate VHS-C und Hi8 abzuspielen, waren nicht mehr vorhanden. Der junge Mann hätte die Kassetten an eine der Fachfirmen senden können, die sogar noch die Filmrollen des früheren Super-8-Systems ins digitale Zeitalter hinüberführen - aber er hatte es sich zum Ziel gesetzt, sein persönliches Archiv selbst zukunftsträchtig einzurichten. Über EBay und am Nürnberger Trempelmarkt erstand Ibrahim die passenden Geräte dafür. „Dafür zahlt man heute gerade mal 40 bis 60 Euro“, sagt er.


Gutschein nach 62 Jahren eingelöst: Nürnberger Ehepaar ging viral


Wie kam die Braut aufs Pferd?

Dieser Blumenschmuck zierte einen silbergrauen Opel. Mit dieser Szene beginnt das 20-minütige Video, das den Finder mittlerweile sehr beschäftigt.

Dieser Blumenschmuck zierte einen silbergrauen Opel. Mit dieser Szene beginnt das 20-minütige Video, das den Finder mittlerweile sehr beschäftigt. © Screenshot: privates Video

Der Hi8-Camcorder vom Nürnberger Trempelmarkt allerdings hielt eine Überraschung bereit: Er war bestückt mit einer fremden Kassette. Die Spannung war groß, als Ibrahim auf die Play-Taste drückte. Nach einem kurzen Flimmerstreifen grüßte auf dem Monitor ein Blumengesteck. Es zierte einen silbergrauen Opel und läutete die Hochzeitsfeier von Heike und Thomas ein. Während Erik Zabel an diesem sonnigen Samstag den Sieg der vorletzten Etappe bei der Tour de France erlangte, gingen Heike und Thomas hoch zu Ross in ihr Ziel.

Die gesamte Hochzeit stand unter dem Motto „Western“. Da wurden zu „Cotton Eye Joe“ die Hüften bewegt, Arme kreisten in der Luft als würden sie mit einem Lasso etwas in der Ferne einfangen. Und die Hochzeitsgesellschaft überreichte ihre Geschenke in einer mit Sand gefüllten Schubkarre, auf dass die Eheleute sich als Goldschürfer betätigen dürften.

Gesang mit Klobürste

Eines der Highlights für den Betrachter ist jene Szene, in der die Braut den Gitte-Hit „Ich will nen Cowboy als Mann“ singt - in eine Klobürste hinein. Nach knapp 20 Minuten dieser Einblicke fühlte sich Ibrahim, als wäre er selbst Gast auf der Hochzeit gewesen. Obwohl er nicht wirklich eingeladen war. Und er fragt erst sich - und dann die Redaktion: Was ist aus den beiden geworden? Noch wichtiger aber: Haben sie eine Kopie dieses Filmes oder würden sie vielleicht, so wie Ibrahim, gern ihr Archiv komplettieren und ärgern sich, dass sie versehentlich dieses Original weggegeben haben. Falls sich Heike und Thomas erkennen - die Redaktion freut sich über eine Nachricht. Oder sie reiten bei untergehender Sonne mal in der Marienstraße vorbei - das gibt schöne Fotos.

1 Kommentar