-2°

Montag, 30.11.2020

|

zum Thema

Kommentar zur Corona-Ampel: Wechselbäder schaden nur

Für Vertrauen braucht es seriöse Zahlen in der Krise - 21.10.2020 19:00 Uhr

Rot, Gelb, Rot. Die Nürnberger Corona-Ampel hatte zuletzt einen beunruhigenden Wackelkontakt. Am Freitag lag der Inzidenz-Wert bei 51,9, die Ampel sprang auf Rot. Einen Tag später galten dank der neuen bayerischen Corona-Strategie plötzlich nicht mehr die Nürnberger, sondern die weit niedrigeren Zahlen des Landesamts für Gesundheit. Die Ampel wurde wieder gelb. Drei Tage später knackte der Dienstag die 50er-Warnstufe, seither ist erneut Rot angesagt.

Bilderstrecke zum Thema

Maskenpflicht in der Nürnberger Innenstadt

Am Freitag hat die Stadt Nürnberg die Warnschwelle von über 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern überschritten. Das leitet einige weitere Maßnahmen ein: Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in der Innenstadt und einige Plätzen ist eine davon.


Rein in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln. Allzu oft sollte man den Leuten solche Wechselbäder nicht zumuten. Sie weichen das Vertrauen auf und die Glaubwürdigkeit derer, die über Corona Buch führen und uns vor dem Virus schützen sollen.

Wenn dann wegen der veränderten Datengrundlage statt 58 auf einmal nur noch 54 Corona-Tote gezählt werden, weckt das sofort den bösen Verdacht, hier werde getrickst, hier gebe es etwas zu verbergen. Viele ärgert das massiv. Für manche ist es ein gefundenes Fressen, weil sie ohnehin einen Hang zu Verschwörungstheorien haben. Wird für die Infektionszahlen die Glaskugel befragt? Wird gewürfelt? Zahlensalat gibt diesem Argwohn auf alle Fälle Nahrung. Das darf nicht mehr passieren.

Bilderstrecke zum Thema

Gelb, Rot, Dunkelrot: Das sind die Corona-Regeln für Bayern

In bayerischen Regionen mit hohen Corona-Zahlen gelten strikte Beschränkungen für private Kontakte. Zudem wird die Maskenpflicht in den betroffenen Städten und Landkreisen deutlich ausgeweitet. Das hat das Kabinett am 15. Oktober 2020 beschlossen und eine Woche später um eine weitere Warnstufe erweitert.


Ob Rot oder Gelb — die Ampel hat nicht zuletzt massive Auswirkungen auf den Alltag aller, auf die Sperrstunde, das soziale Leben, auf Wirtschaft und Kultur. Auch am Mittwoch hat OB Marcus König den Corona-Bericht im Stadtrat wieder mit diesem Appell garniert: Bleibt daheim! Haltet euch an die Regeln! Mit nachvollziehbaren Informationen fällt das leichter.


Sie wollen Ihre Meinung zu den Maßnahmen und Lockerungen in der Corona-Krise kundtun oder sich mit anderen Usern zum Thema austauschen?

Hier haben Sie die Möglichkeit dazu.

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg