12°

Dienstag, 07.07.2020

|

Mann fährt in Nürnberg mehr als 250 Mal schwarz

41-Jähriger wurde schon über 250 Mal ohne Ticket erwischt - 30.06.2020 15:10 Uhr

Es war Montagnachmittag, als der 41-Jährige im ICE 786 von München nach Nürnberg saß - wieder einmal ohne Ticket. Er flog auf, als ihn ein Schaffner nach der Fahrkarte fragte. In Nürnberg war die Reise für den notorischen Schwarzfahrer, der seine Personalien zunächst partout nicht preisgeben wollte, zu Ende. Der Schaffner übergab den Mann dann der Bundespolizei am Hauptbahnhof, die stellten dann die Identität des Wohnsitzlosen fest. Die Überprüfung ergab aber auch, dass der Festgenommene innerhalb von 18 Monaten mehr als 250 Mal ohne Ticket fuhr und erst vor einigen Wochen aus der Haft entlassen wurde. In diesem kurzen Zeitraum war er bereits wieder sechs Mal ohne Fahrschein unterwegs.

Während der Sachbearbeitung auf der Wache trat er dann sogar einem Polizeibeamten gegen das Schienbein. Die Staatsanwaltschaft stellte erneut Haftantrag. Ein Ermittlungsverfahren wegen tätlichen Angriffs auf Vollzugsbeamte und wegen Erschleichung von Leistungen wurde eingeleitet.

Bilderstrecke zum Thema

48 Stationen: Die Ein-und Aussteiger an den U-Bahnhöfen in Nürnberg und Fürth

Insgesamt 48 Stationen fahren die Linien U1, U2 und U3 der Nürnberger U-Bahn an. Dabei transportieren sie jeden Tag Hunderttausende Menschen - doch wie viele Fahrgäste genau nutzen eigentlich welchen U-Bahnhof? Wo steigen am meisten Leute ein und aus, wo am wenigsten? In dieser Bildergalerie gibt es die Antworten.



Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


bro

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg