22°

Freitag, 19.04.2019

|

Mehrere Verletzte nach schwerer Verpuffung in Maxfeld

Polizei und Feuerwehr rückten in der Nacht in die Meuschelstraße aus - 14.04.2019 08:15 Uhr

Schwere Verpuffung mitten in der Nacht: Die Fenster der Wohnung wurden durch die Explosion in der Meuschelstraße auf den Gehweg geschleudert. © ToMa-Fotografie


In der Meuschelstraße im Nürnberger Stadtteil Maxfeld hat es in der Nacht zum Sonntag gegen 4 Uhr eine schwere Verpuffung gegeben. Laut Polizei ist nach ersten Erkenntnissen ein Bioethanolofen in einer Wohnung im Obergeschoss Schuld an der Explosion: Daraufhin breiteten sich Flammen in der Wohnung aus und ein dreiteiliges Fenster wurde durch die Druckwelle auf den Gehweg geschleudert. Ein junges Pärchen, das in der Wohnung lebt, zog sich Brandverletzungen zu. Zudem erlitt ein Feuerwehrmann eine leichte Rauchgasintoxikation, er wurde vom Rettungsdienst versorgt.

Die übrigen Bewohner des Hauses durften nach ersten Informationen in ihren Wohnungen bleiben. Der Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen zu dem Vorfall übernommen. Der Sachschaden dürfte nicht unerheblich sein. Zudem beschädigten die herumfliegenden Fenster auf der Straße parkende Autos.

Bilderstrecke zum Thema

Trümmer und Verletzte nach nächtlicher Verpuffung in Maxfeld

In der Nacht zum Sonntag tönte durch Nürnberg-Maxfeld ein lauter Knall: In einer Wohnung in der Meuschelstraße ist ersten Informationen zufolge ein Ethanolofen explodiert. Die beiden Bewohner sollen dabei schwere Brandverletzungen davongetragen haben, auch ein Feuerwehrmann wurde leicht verletzt. Durch die enorme Kraft der Druckwelle wurde ein dreiteiliges Fenster aus der Wand gedrückt und auf die Straße geschleudert.



Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

als

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg