Covid-Schutz zum Anpfiff

Mobiler Impfbus fährt bei FCN-Spiel vor: So lief die Aktion an

25.7.2021, 17:56 Uhr

Sportbürgermeister Christian Vogel appellierte zuvor an die Fans, das Angebot anzunehmen: "Umso eher können wir wieder zusammenkommen: Zu den Spielen, zum Feiern und dem normalen Genießen des Club-Lebens, das wir so schmerzlich vermisst haben." Die Club-Spieler gingen bereits mit gutem Beispiel voran – mittlerweile ist der gesamte Kader durchgeimpft. Am Sonntag sollten dann auch weitere Fans folgen.

Wenige Stunden nach dem Abpfiff auf dem Rasen war es dann Zeit für ein erstes Fazit – wie kam die Aktion an? "Das Angebot wurde gut angenommen. Es kamen Leute vor, während und nach dem Spiel", analysiert Dieter Rührig, einer der Helfer des Impfbus-Teams. Sogar aus der nahegelegenen Kleingartenkolonie kamen Menschen, um sich die Spritze geben zu lassen, meist hatten diese auch eine Vorliebe für den FCN.

Rund 50 Menschen hätten sich demnach am Sonntag vor Ort gegen Covid-19 impfen lassen, an diesem Wochenende war der Bus mit Johnson&Johnson beladen. "Für die erste Aktion dieser Art sind wir zufrieden", freut sich Rührig. Der Impf-Turbo geriet in den letzten Wochen in Nürnberg ins Stocken, so weit, dass nun sogar Stoff eventuell vernichtet werden muss, weil sich kein Abnehmer finden lässt. Der Impf-Bus am Stadion konnte nun immerhin schon rund 50 Dosen vor dem Mülleimer retten.