-0°

Donnerstag, 03.12.2020

|

zum Thema

Nach SPD: Freie Wähler kritisieren Aus für den Christkindlesmarkt

Eine "einsame Entscheidung" ohne Einbindung des Stadtrats - 28.10.2020 15:16 Uhr

Findet heuer nicht statt: der Christkindlesmarkt.

28.10.2020 © Roland Fengler


Die FW-Stadträte seien "erstaunt und entsetzt" über die Absage, von der sie bei der Zeitungslektüre erfahren hätten, schreibt Dörfler in einer Pressemitteilung. Es handle sich um eine "einsame Entscheidung ohne Einbindung des Souveräns der Stadt", nämlich der durch die Bürgerschaft gewählten Stadträte.

Bilderstrecke zum Thema

Christkindlesmarkt abgesagt: Das sind die Reaktionen

Der Nürnberger Christkindlesmarkt zählt zu den traditionsreichsten Weihnachtsmärkten der Welt. Im Jahr 2020 muss er allerdings wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen entfallen. Nicht nur die Besucher trifft das hart, auch hochrangige Politiker und nicht zuletzt die Menschen, die die Veranstaltung Jahr für Jahr mittragen, zeigen sich betroffen.


Dörfler und sein FW-Stadtratskollege Alexander Damm halten bei derlei wichtigen Fragen eine Einbindung aller Fraktionen und Ausschussgemeinschaften für unabdingbar. Deswegen fordern die FW via Antrag an die Stadtverwaltung eine Sondersitzung des Rechts- und Wirtschaftsausschusses des Stadtrats zu diesem Thema sowie "Alternativkonzepte zur Platzierung von Weihnachtsbuden in der Fußgängerzone wie auch im restlichen Stadtgebiet".

Der Christkindlesmarkt sei für den Einzelhandel sowie Hotellerie und Gastronomie ein "Kundenmagnet". Schausteller und Marktbeschicker wiederum hätten im Frühjahr und Sommer durch die Absage der Volksfeste schon massive Einbußen erlitten, nun bekämen sie einen weiteren Schlag ins Kontor. "Weihnachten in Nürnberg ohne Christkindlesmarkt geht gar nicht", findet Dörfler. Die FW-Stadträte Dörfler und Damm bilden im Stadtrat eine Ausschussgemeinschaft mit ÖDP, FDP, Guten und Linker Liste. Zuletzt hatte die SPD die Absage des Christkindlesmarktes durch Oberbürgermeister Marcus König (CSU) ohne Rücksprache mit den Räten kritisiert.


Sie wollen Ihre Meinung zu den Maßnahmen und Lockerungen in der Corona-Krise kundtun oder sich mit anderen Usern zum Thema austauschen?

Hier haben Sie die Möglichkeit dazu.

Marco Puschner

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg