11°

Mittwoch, 12.05.2021

|

zum Thema

Neue Location: Resi-Betreiber nach dem Start zufrieden

Statt in Klingenhof jetzt im Nürnberger Hauptbahnhof - 01.10.2019 18:44 Uhr

So sieht es in den neuen Räumlichkeiten der Resi im Nürnberger Hauptbahnhof aus. Seit 20. September kann hier wieder gefeiert werden.

01.10.2019 © Daniel Dostal


Im Nürnberger Hauptbahnhof kann wieder gefeiert werden: Nach Indabahn und zuletzt Avenue, das bereits im Sommer seine letzte Veranstaltung feierte und dann seine Türen schloss, ist jetzt die Resi in die Club-Räumlichkeiten im Bahnhof eingezogen.

Bereits im August hatten die Resi-Betreiber den Umzug angekündigt - wohl sehr zur Freude der Anwohner im Stadtteil Klingenhof. Und auch der Resi-Besucher, deren An- und Abreise zum Feiern jetzt größtenteils deutlich einfacher sein dürfte. 

Nur ein Viertel der Größe

Am 20. September hat die Resi nun in neuer Lage eröffnet. Geschäftsführer Mathies Wandt zeigt sich nach den ersten beiden Party-Wochenenden sehr zufrieden. "Wir hatten durchweg positive Resonanzen von den Gästen", sagt er.

Bilderstrecke zum Thema

Starklub und Planet: Nürnbergs Nachtleben heute und damals

Die Kneipen, Bars, Clubs, Discos vergisst derjenige, der in ihnen feierte, nicht mehr. An was erinnern sich die Partygänger verschiedener Generationen? Ein Rundgang durch Jahrzehnte des Nürnberger Nachtlebens.


Man habe durchaus mit kritischen Reaktionen gerechnet, sagt Wandt, zum Beispiel weil die neue Resi mit ihren rund 1000 Quadratmetern nur etwa einem Viertel der bisherigen Größe entspricht. 

Auch etwaige Befürchtungen des Bahnhofsmanagements und der Polizei hätten sich nicht bewahrheitet. Es habe durchaus Vorbehalte gegeben, wie sich Betrunkene und Nachtschwärmer, die aus der Disco kommen, auf die Stimmung im Bahnhof auswirken könnten. "Aber an den ersten beiden Wochenenden gab es keinerlei Vorkommnisse", freut sich Wandt.

"Tolle Gäste"

Was sicherlich auch am Sicherheitskonzept liegt: So wird der Haupteingang im Bahnhof auch nur als solcher genutzt, der Ausgang aus der Discothek befindet sich im Westflügel, so dass die Besucher nicht erst durch den Bahnhof müssen, sondern direkt draußen gegenüber der Bundespolizei herauskommen. "Das hat auch dazu beigetragen, dass alles ruhig war."

Allerdings, so Wandt, seien es vor allem die Gäste, die hier den größten Anteil haben. "Wir hatten tolle Gäste, alle waren sehr kooperativ und friedlich", sagt Wandt. "Insgesamt können wir sehr zufrieden sein." 

Mehr Informationen über die "Resi" in unserer Rubrik Essen und Trinken!

8

8 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg