17°

Sonntag, 11.04.2021

|

Nürnberg: Künftig einheitlicher Zeitplan für Kita-Platzvergabe

Neue Regelung soll Eltern und Kitas Sicherheit geben - 31.08.2020 13:53 Uhr

Die Kitaplätze der rund 500 Betreuungsstätten werden bis jetzt nach individuellen Zeiträumen und Kriterien der Stadt Nürnberg und der über 170 freien Träger vergeben. Träger sind beispielsweise Kirchengemeinden, Verbände, Vereine oder Elterninitiativen. Die Anmeldung erfolgt seit März 2020 für alle Altersgruppen online über das Portal der jeweiligen Wunsch-Kita der Eltern. Bei Bedarf unterstützt die Servicestelle Kitaplatz des Jugendamts.

Dieses Vergabeverfahren bereitete aber Probleme in der Vergangenheit: Durch die unterschiedlichen Anmeldezeiträume der Betreuungsstätten hatten sowohl die Eltern als auch die Kitas selbst eine geringe Planungssicherheit. Oftmals wurden schon getätigte Zusagen der Familie wieder zurückgenommen, wenn später ein Platz in der Wunsch-Einrichtung frei wurde. Dadurch zog sich die Platzvergabe unnötig in die Länge.


"Katastrophe": Familie verzweifelt bei Kita-Suche in Nürnberg


In Zukunft wird der Zeitraum der Vergabe für die Einrichtungen des kommunalen Trägers und für die Einrichtungen der freien Träger einheitlich sein. Dadurch können die Eltern ihr Wunsch- und Wahlrecht leichter in Anspruch nehmen.

Zusagen sollen vier Wochen vor Beginn versendet werden

Bereits für das Betreuungsjahr 2021/2022, spätestens ab 2022/2023, soll die simultane Regelung in allen Nürnberger Kitas gelten. Die Tagesstätten müssen die Zusagen vier Wochen vor der Schulanmeldung versendet haben. Die Eltern haben dann zwei Wochen Zeit, um mögliche Zusagen anzunehmen oder abzusagen. Nach sieben Tagen erhält die Familie eine Erinnerung, wenn sie noch nicht reagiert hat. Falls weder zu- noch abgesagt wird, wird nach 14 Tagen der Platz automatisch widerrufen. Folglich sollten dann die Kita-Plätze zwei Wochen vor Schulbeginn vergeben sein. Für das Betreuungsjahr 2021/2022 bedeutet das, dass die Zusagen ab dem 22. Februar 2021 vorgenommen werden. Das Jugendamt appelliert an die Eltern, aus Fairness gegenüber anderen Familien einen nicht benötigten Platz umgehend durch eine schnelle Absage wieder frei zu geben.


Den Nürnberger Kitas gehen die Mitarbeiter aus


Familien, die keinen Zugang zum Internet haben oder Unterstützung bei der Suche und Anmeldung über das Kita-Portal Nürnberg benötigen, berät und unterstützt die Servicestelle Kitaplatz des Jugendamts.

Servicestelle Kitaplatz des Jugendamts: Dietzstraße 4, 90443 Nürnberg, Telefon 09 11 / 2 31-1 04 44, Kontaktformular: www.servicestelle-kitaplatz.nuernberg.de.


Verpassen Sie keine Nachricht mehr!

In unserem neuen täglichen Newsletter "Mittags um 12 - Zeit für die Region" erfahren Sie alles Wichtige über unsere Region. Hier kostenlos bestellen. Montags bis freitags um 12 Uhr in Ihrem Mailpostfach.

scb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg