11°

Mittwoch, 16.10.2019

|

zum Thema

Nürnberg.Pop-Rahmenprogramm: Die Infos zur Konferenz

Wir sagen Ihnnen, was abseits der Konzerte passiert - 27.08.2019 12:56 Uhr

Nils Rossow, Finanzvorstand des 1. FC Nürnberg, spricht am Samstag, 12. Oktober, bei der Nürnberg.Pop Konferenz über das Thema "Ist Fußball Popkultur?" im neuen Fanshop am Josephsplatz. © Sportfoto Zink / DaMa


Das Allerwichtigste gleich vorneweg: Der Eintritt zu den unter dem Titel "Nürnberg.Pop Konferenz" angebotenen Veranstaltungen ist mit Festivalbändchen frei. Es kommt sogar noch besser. Denn das am Donnerstag, 10. Oktober, in einer Sonderedition über die Bühne gehende Kneipenquiz mit Big Kev Murphy im Bäckerhof (Beginn: 20 Uhr) ist für alle umsonst.

Nürnberg Pop 2019: Alle Infos zum Festival

Am Freitag, 11. Oktober, diskutieren Johannes Weichelt (Das Magische Theater, Laissez Faire e.V.), Ernesto Buholzer (Brückenfestival, Politbande) und Reijko Engelhardt (Kombinat Weichensteller e.v. aka Stellwerk) ab 16 Uhr im KunstKulturQuartier (Kopfbau, 1. OG) über das Thema "Nürnberg und die Nachtkultur - Keine Liebesgeschichte".

Bilderstrecke zum Thema

Isländer und Electropunk: Diese Bands spielen 2019 bei Nürnberg Pop

Mehr als 60 Künstler für Nürnberg Pop stehen fest! Neben den Isländern Svavar Knutur und Ragnar Olaffson werden Pauls Jets und Jugo Ürdens aus Österreich ihre Musik mit nach Nürnberg bringen. Besten Electropunk liefern Akne Kid Joe. Neu bestätigt ist nun auch Drangsal. Wer sonst noch dabei ist, verrät unsere Bildergalerie.


Im Anschluss daran plaudern Renate Schlipf und Andreas Klenk von der Musikzentrale Nürnberg aus dem Nähkästchen. Sie geben nützliche Tipps für eine gute Zusammenarbeit mit Behörden und eine reibungslose Organisation eines Festivals.

Um 17.30 Uhr nehmen Sarah Lohr (Akne Kid Joe) und Ramona Deniz (a&f / Politbande) auf dem Podium im 2. OG Platz und konferieren über den braunen Sumpf in der deutschsprachigen Musiklandschaft. Im Zuge dessen dechiffrieren die zwei Rednerinnen auch die Gebaren und Texte eines Andreas Gabalier.

Linus Volkmann lädt am Samstag, 12. Oktober, mehrere Musiker von Nürnberg.Pop auf seine Couch im KunstKulturQuartier zu einem illustren Plauderstündchen ein. © pr_by Katharina Schmidt


Gleb Lasarew und Philip Ezel laden um 18 Uhr in die Soundbar Mitte. Dort zeigen sie den Dokumentarfilm "Afterhour" (Hannah Wolny, Medienwerkstatt Franken) und diskutieren anschließend über die Entwicklung der elektronischen Musikszene. Danach werden den Teilnehmern der Veranstaltung erste Schritte bei der Produktion elektronischer Musik beigebracht.

Am Samstag, 12. Oktober, steigt im Hotel Adina ein Netzwerktreffen des Verbandes für Popkultur in Bayern. Der Netzwerkbrunch richtet sich ausschließlich an Besucher aus der Musikbranche. Anmeldungen werden unter der Telefonnummer 09453/310620 entgegengenommen. Ein Speed-Dating der etwas anderen Art geht dann um 15 Uhr im KunstKulturQuartier vonstatten. Musikschaffende treffen auf Veranstalter treffen auf Medienvertreter treffen auf interessierte Außenstehende.

Bilderstrecke zum Thema

Von Klarakirche bis Neues Museum: Die Locations bei Nürnberg Pop

Am 11. und 12. Oktober findet die neunte Edition des Liebhaber-Festivals in der Nürnberger Innenstadt statt. In diesen Lokalitäten treten die mehr als 60 Acts und Bands auf.


Über den Sinn und Zweck von Nachtbürgermeistern tauschen sich zur gleichen Zeit nur eine Etage höher unter anderem Lutz Leichsenring (Pressesprecher Clubkomission), Hendrik Meier (Nightmayor Mannheim) sowie Brigitte Gans (Sozialreferat München) aus.

Im neuen Fanshop des 1. FC Nürnberg sprechen Nils Rossow, Fadi Keblawi, Kevin Dardis und andere über das Thema "Ist Fußball Popkultur?". Beginn: 15.30 Uhr. Sehr interessant für junge Bands ist dagegen das Panel "Your Hit! – Nürnberg.Pop Listening Session", bei dem Christoph Lindemann (PULS, BR) und SZ-Feuilletonist Jens Christian Raabe Songs der Newcomer besprechen. Wo? Im KunstKulturQuartier um 18 Uhr.

Zu guter Letzt lädt der bekannte Autor und Musikjournalist Linus Volkmann (u.a. Musikexpress, VICE, Intro, 1live) vier Acts aus dem diesjährigen Line Up zum Couch-Plausch bei "Linus Volkmanns Pop-Revue". Die bunte Runde trifft sich am Samstag um 18 Uhr im 1. OG des KunstKulturQuartiers.

Nürnberg Pop: Testen Sie Ihr Wissen

© Roland Fengler

© Roland Fengler

© Roland Fengler

Frage 1/10:

Welches bekannte Event stand bei der Entwicklung von Nürnberg Pop Pate?

Die Veranstalter von Nürnberg Pop ließen sich vom Charme des Reeperbahn Festivals inspirieren, wo sämtliche Spielstätten ebenfalls nahe beieinanderliegen.

© Frank Schuh

© Frank Schuh

Frage 2/10:

In welcher Band waren mit David Lodhi & Thomas Wurm zwei der Veranstalter von Nürnberg Pop aktiv?

David Lodhi und Thomas Wurm spielten jahrelang in der Band Wrongkong mit Sängerin Cyrena Dunbar an der Spitze und veröffentlichten während dieser Zeit etliche Tonträger.

© Stefan Hippel

© Stefan Hippel

Frage 3/10:

Bei welchem Ort handelt es sich um eine Spielstätte bei Nürnberg Pop 2019?

In der Nürnberger Klarakirche finden Konzerte im Rahmen von Nürnberg Pop statt.

© Eike Schamburek

© Eike Schamburek

Frage 4/10:

Welche Band war bei der Premiere von Nürnberg Pop 2011 mit von der Partie?

Die dänsiche Formation Who Made Who gastierte bei der ersten Ausgabe von Nürnberg Pop.

© Roland Fengler

© Roland Fengler

Frage 5/10:

Wie viele Bands performten beim Debüt von Nürnberg Pop?

Insgesamt konzertierten 18 Bands bei der allerersten Edition von Nürnberg Pop.

© Foto: Roland Fengler

© Foto: Roland Fengler

Frage 6/10:

In welchem Jahr wurde das eigentliche Musik Festival um die Nürnberg Pop Konferenz erweitert?

Seit 2017 begleitet die Konferenz das Club-Festival.

© Benjamin Jungert

© Benjamin Jungert

Frage 7/10:

Was findet heuer im Rahmen der Konferenz statt?

Ein Kneipenquiz mit Kevin Dardis steigt heuer in einer Nürnberg Pop Sonderedition.

© Roland Fengler

© Roland Fengler

Frage 8/10:

Für welchen Award wurde Nürnberg.Pop schon mehrfach nominiert?

Das Club-Festival wurde schon mehrere Male für den European Festival Award nominiert.

© Horst Linke

© Horst Linke

Frage 9/10:

Warum sind Festsaal und Zentralhalle im Künstlerhaus derzeit kein Bestandteil von Nürnberg Pop?

Wegen der Sanierungsmaßnahmen können weder Zentralhalle noch Festsaal bespielt werden.

© pr

© pr

Frage 10/10:

Wer hat das Layout der Hardtickets im letzten Jahr übernommen?

Die Nürnberger Künstlerin Hannah Rabenstein hat den Tickets ihren Look verpasst.

© Roland Fengler

Lust auf ein weiteres Quiz?

Dann hier entlang!

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg