-0°

Donnerstag, 15.04.2021

|

Nürnberg: Radfahrer kollidieren im Pegnitzgrund miteinander

46-Jähriger erleidet schwere Kopfverletzungen - 01.03.2021 11:59 Uhr

Am Sonntagnachmittag hat es im Pegnitzgrund in St. Johannes heftig gekracht. Gegen 16 Uhr sind dort zwei Radfahrer schwer kollidiert. Sie waren im Süßheimweg in verschiedenen Richtungen unterwegs. Ein 27-Jähriger und seine 35 Jahre alte Begleitung fuhren in Richtung Muggenhof, als ihnen eine Gruppe Fußgänger und ein weiterer Radfahrer entgegenkamen.

Bilderstrecke zum Thema

Zehn Irrtümer rund ums Radfahren: Was erlaubt ist – und was nicht!

In so manchem Fall irrt sich der Fahrradfahrer: Ob er alkoholisiert fahren, Autos rechts überholen oder mit Kopfhörern in den Ohren radeln darf - nur ein paar Beispiele. Zehn Fakten, was stimmt und was nicht stimmt!


Radler auf den Boden geschleudert

In diesem Moment überholte der 46-jährige Radfahrer die Fußgänger und fuhr dabei direkt in die entgegenkommenden Radler. Der 27-Jährige konnte nicht mehr ausweichen und so den Zusammenstoß verhindern. Beide Radfahrer wurden daraufhin zu Boden geschleudert.

Der 46-Jährige schlug mit dem Kopf auf dem Asphalt auf und erlitt schwere Kopfverletzungen. Der jüngere Radfahrer wurde nur leicht verletzt.

Unter dem Einfluss von Rauschmitteln?

Als die Polizei eintraf, um den Unfall aufzunehmen, stellten die Beamten fest, dass der 46-Jährige möglicherweise unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Daraufhin ordnete die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth eine Blutentnahme an. Der 46-Jährige muss sich nun unter anderem wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs strafrechtlich verantworten.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg, St Johannis, Muggenhof