Nürnberger Tiergarten trauert um Gorilladame Bianca

8.11.2018, 16:32 Uhr
Gorilladame Bianca war mit ihren 46 Jahren das viertälteste Gorillaweibchen Europas.

Gorilladame Bianca war mit ihren 46 Jahren das viertälteste Gorillaweibchen Europas. © Tiergarten Nürnberg

Seit fast zwei Jahren erhielt das Gorillaweibchen Bianca Schmerztherapien aufgrund von altersbedingter Veränderungen des Bewegungsapparates, wie die Tiergarteninformation mitteilt.

Bereits zu Anfang des Jahres waren eine Röntgenuntersuchung sowie eine Antibiose notwendig. Es wurde außerdem eine stark verringerte Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme festgestellt, weswegen sie Ende Oktober von ihren Artgenosse separiert und antibiotisch behandelt wurde. 

Nachdem jedoch keine Besserung in Sicht war und sich der der Zustand der Gorilladame immer weiter verschlechterte, wurde sie nun im Alter von 46 Jahren eingeschläfert. Im Anschluss erhielten die Artgenosen ihrer Gruppe noch die Möglichkeit, von ihr Abschied zu nehmen.

Bianca zählte zu den vier ältesten Gorillaweibchen unter ihren 240 in Europa lebenden Artgenossen. Von den 197 Männchen ist der seit 1994 in Teneriffa lebende Nürnberger Schorsch der Älteste. 

Erst im August betrauerte der Nürnberger Tiergarten den Verlust des Gorilla-Opas Fritz. Doch es gibt auch erfreuliche Nachrichten: Sowohl die Flamingos, als auch die Weißgesichtssakis brachten in den letzten Tagen Nachwuchs auf die Welt.

Keine Kommentare