24°

Mittwoch, 24.07.2019

|

Raubüberfall in der Südstadt: Polizist feuert Warnschuss ab

Täter verletzten Passanten mit Stichwaffe und nahmen ihm Handy ab - 28.01.2019 19:49 Uhr

Die Lothringer Straße, die durch den Nürnberger Süden führt und dort in die Frankenstraße übergeht, war der erste Schauplatz der Vorfälle. Ein Passant war dort mit seinem Handy am Ohr unterwegs, als sich ihm gegen 20.45 Uhr zwei Unbekannte näherten. Als die Männer auf den 29-Jährigen trafen, nahmen sie ihm unvermittelt das Handy ab, woraufhin sich ein Handgemenge zwischen den Beteiligten entwickelte. Dabei zog einer der Angreifer eine Stichwaffe, stach damit auf den Passanten ein und verletzte ihn an der Hand. Dann flüchteten die Täter.

Verdächtige bei Fahndung gestoppt

Die Polizei leitete daraufhin eine Fahndung ein und machten noch in derselben Nacht zwei Männer ausfindig, auf die die Personenbeschreibung des Bestohlenen passte. Als die Beamten die beiden kontrollieren wollten, flüchteten sie allerdings - einer der Polizisten zückte daraufhin seine Waffe und feuerte einen Warnschuss ab. Mit Erfolg: Die Polizei nahm die Flüchtigen fest.

Nach aktuellem Ermittlungsstand handelt es sich bei den Männern allerdings nicht um die Täter, die den Raubüberfall begangen haben. Die Polizei fahndet daher mit folgender Personenbeschreibung weiter:

Die Männer waren etwa 25 Jahre alt und zwischen 1,75 und 1,85 Meter groß. Einer der beiden hat einen längeren, dunklen Bart, trug zum Tatzeitpunkt eine schwarze Jacke mit weißen Streifen auf der Kapuze und einem roten Emblem auf der Brust sowie weiße Turnschuhe. Der andere Mann, der nach Zeugenangaben kräftiger ist als sein Begleiter, war dunkel gekleidet.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

jru

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg