Montag, 18.11.2019

|

Tanzen und Tummeln: So bunt war der städtische Tag der offenen Tür

Die Veranstaltung lockte über 100.000 Besucher an - 13.10.2019 18:31 Uhr

Zentrale Anlaufstelle war am Sonntag der Hauptmarkt, wo sich nicht nur städtische Einrichtungen, sondern zahlreiche weitere Institutionen und Vereine präsentieren. Das Technische Hilfswerk ist ebenso angerückt wie das Bayerische Rote Kreuz, die Bergwacht oder die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft; das schöne Herbstwetter lockt über 100.000 Besucher an.

Schauen, fragen, oder - zum Beispiel am Stand des Kinderkunstraumes - mitmachen: Das Angebot des Tags der Offenen Tür lässt keine Wünsche offen. Manch ein Teilnehmer kommt allerdings angesichts des Wetters gehörig ins Schwitzen. Das gilt zum Beispiel für die Aktiven des Tuspo Nürnberg, die am Stand des Bayerischen Landessportverbandes zeigen, wie anstrengend Rope Skipping, eine moderne Variante des Seilspringens, sein kann. Das gilt aber erst recht für Axel Topp und seine Kollegen, die im Hof der Feuerwache am Jakobsplatz demonstrieren, wie sie in voller Montur einen Verletzten aus einem Unfallauto bergen. Unter der Feuerschutzkleidung des Einsatzleiters wird es ziemlich warm, "doch für diesen Anlass schwitzen wir gern", so der 50-Jährige. Den besten Job hat da noch Azubi Julius Wich erwischt: Er spielt das Opfer und dafür reicht die normale Uniform.

Bilderstrecke zum Thema

Besondere Einblicke: Tag der offenen Tür bei der Stadt Nürnberg

Alle zwei Jahre veranstaltet die Stadt Nürnberg im Oktober einen Tag der offenen Tür. Die Bürger können dabei einen Blick hinter die Kulissen öffentlicher und privater Einrichtungen werfen. Über 100 städtische Dienststellen, Behörden, Institutionen und Vereine beteiligten sich am Programm.


roe/krei

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg