Samstag, 29.02.2020

|

zum Thema

U-Bahnlinie 3 wird bis Nürnberg-Gebersdorf ausgebaut

Planfeststellungsbeschluss für die Strecke ist rechtskräftig - 27.02.2017 15:29 Uhr

Die Bauarbeiten für die U-Bahnlinie U3 im Nordwesten neigen sich dem Ende zu. © Edgar Pfrogner


Der Bauabschnitt der U3 in Richtung Gebersdorf beginnt mit einem zweigleisigen Tunnel, der an den im Bau befindlichen Bauabschnitt in Großreuth bei Schweinau anschließt, im weiteren Verlauf die Güterzugstrecke unterquert und in den geplanten U-Bahnhof Kleinreuth bei Schweinau mündet, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt.

Die Haltestelle liegt im Bereich des "Tiefen Feldes" zwischen den geplanten Fahrbahnen der neuen Rothenburger Straße und inmitten eines sich entwickelnden neuen Stadtteils. Der weiterführende Tunnel der U-Bahn wird anschließend die Südwesttangente und den Main-Donau-Kanal in zwei Einzelröhren unterqueren, bevor er den derzeitigen Endbahnhof in Gebersdorf erreicht.

Große Unterstützung für das Vorhaben gibt es von der Gebersdorfer Stadträtin Katja Strohhacker (SPD): "Für den verkehrsgeplagten Südwesten ist das eine richtige Aufwertung. Im ersten Abschnitt wird bis Großreuth bei Schweinau gebaut. Sofern alles gut läuft, ab 2019 dann bis Kleinreuth und Gebersdorf."

Bilderstrecke zum Thema

VAG startet Test: Neue Haltestellen für die U3

Nächste Haltestellen: Nordklinikum. So soll es zumindest irgendwann für die Fahrgäste heißen. Jetzt hat die VAG erst einmal die Testphase für die beiden Haltestellen gestartet. Offizielle Eröffnung ist dann im Mai.


Derzeit arbeitet das kommunale U-Bahnbauamt die Planung weiter aus und erstellt die Ausschreibungsunterlagen mit dem Ziel, Ende 2018 oder Anfang 2019 mit den Bauarbeiten für den Bauabschnitt Gebersdorf – Kleinreuth bei Schweinau zu beginnen.

Die Bauarbeiten für die U-Bahnlinie 3 im Nordwesten haben 2012 begonnen, jetzt stehen sie kurz vor dem Abschluss. Am 22. Mai sollen die neuen U-Bahnhöfe Klinikum Nord und Nordwestring in Betrieb gehen und an das Netz der U3 angeschlossen werden. Derzeit testet die VAG die beiden Bahnhöfe. Nicht locker lässt die SPD-Stadtratsfraktion bei einer möglichen Verlängerung der U-Bahn nach Stein. Zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Martin Burkert machen sie in Berlin Druck, damit die Maßnahme doch einen Zuschuss erhält.

Bilderstrecke zum Thema

Rein und raus: Das ist Nürnbergs Top Ten der U-Bahnhöfe

Die U-Bahn gehört zu den beliebtesten Verkehrsmitteln in Nürnberg. Rund 100 Millionen Fahrgäste sitzen im Jahr in verschiedenen Linien im Untergrund der Stadt. Doch welche Haltestellen sind besonders beliebt? Wo steigen die meisten Fahrgäste ein und aus? Das hat die VAG nun in einem Ranking bekanntgegeben.


nn, fr

14

14 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg, Schweinau