Umfrage in Nürnberg: "Wir haben nicht das Recht zu Tierversuchen"

29.9.2017, 10:10 Uhr
1 / 9
Niklas Raschke (17)

"Prinzipiell bin ich gegen Tierversuche, weil natürlich den Tieren geschadet wird. Aber ich finde, man muss auch immer ein bisschen weiterdenken, denn es nützt schon in einem gewissen Punkt der Menschheit, wenn dadurch neue Medizin entwickelt werden kann. Aber ich denke, das ist es einfach nicht wert, dass wir unsere Umwelt so misshandeln, außerdem gibt es auch andere Wege, so was auszutesten, als sich an Tieren zu vergreifen." © Sabine Storch

2 / 9
Erika Hager (61)

"Ich halte von den geplanten Tierversuchen am Nordklinikum gar nichts, weil sowieso schon vieles, was wir gar nicht wissen, in irgendwelchen Anstalten und Laboren stattfindet. Ich denke, das muss nicht sein, man kann vielleicht auch anders zu Forschungsergebnissen kommen als mit Tieren. Ich bin prinzipiell nicht dafür." © Sabine Storch

3 / 9
Isabella Bleisteiner (21)

"Ich finde die Tierversuche eigentlich nicht gut, denn es sind immer noch Lebewesen — ich finde nicht, dass man an Lebewesen solche Versuche durchführen sollte." © Sabine Storch

4 / 9
Peter Kuhn (54)

"Ich bin grundsätzlich gegen Tierversuche, weil das eine Sauerei ist, dass man das alles an den Tieren ausprobiert. Man sollte andere Möglichkeiten entwickeln, um die Medikamente zu testen. Und wie gesagt, ich bin dagegen." © Sabine Storch

5 / 9
Waltraud und Peter Renner (65 und 67)

"Bei Tierversuchen habe ich immer das Problem, dass mehr Versuche gemacht werden, als unbedingt nötig wären, weil das in einem Profitdenken und Wettbewerb geschieht. Unterschiedliche Institute behalten ihre Ergebnisse für sich, um einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen, und dadurch müssen andere Institute diese Versuche nochmals durchführen, was absolut vermeidbar wäre." © Sabine Storch

6 / 9
Judith Schabel (19)

"Ich bin allgemein gegen Tierversuche, weil ich finde, dass die Tiere da einfach zu sehr gequält werden und es auch andere Möglichkeiten gäbe, die Medikamente zu testen. Zum Beispiel könnte man sie auch einfach an Menschen ausprobieren, weil es ja häufig auch so ist, dass sie bei Menschen eine ganz andere Wirkung haben als bei Tieren und man das gar nicht so wirklich vergleichen kann." © Sabine Storch

7 / 9
Sascha Christiansen (43)

"Ich habe mitbekommen, dass im Nordklinikum jetzt diese Tierversuche starten sollen, und meiner Meinung nach ist es, gerade 2017 und wie wir die ganze Pharmaindustrie kennen, besser, lieber langsamer zu Resultaten zu kommen, als jetzt mit Tierversuchen zu schnellen Resultaten und schnellen Profiten zu kommen. Zeit lassen: Wir haben genügend Möglichkeiten." © Sabine Storch

8 / 9
Christian Döllinger (42)

"Das Thema Tierversuche ist ein relativ komplexes Thema. Grundsätzlich muss ich sagen: Da bin ich absolut dagegen. Nicht nur als Hundebesitzer, sondern grundsätzlich als Tierfreund. Allerdings gibt es sicher auch ein, zwei, drei Gebiete, wo es tatsächlich Sinn macht: Wenn es wirklich darum geht, Menschenleben zu retten. Gar nicht akzeptieren kann ich alles, was mit Kosmetik oder sonstigen Sachen zu tun hat. Grundsätzlich wäre es mir lieber, wenn man ohne auskommt." © Sabine Storch

9 / 9
Sarah Niklowitz (27) und Valentina Pier (26)

"Tierversuche finde ich ganz, ganz schrecklich. Also, ich finde es auch sehr traurig, dass Nürnberg jetzt da mitmacht. Es ist einfach unnötig heutzutage und zu Tierversuchen haben wir einfach nicht das Recht." © Sabine Storch