Mittwoch, 14.04.2021

|

Vier Polizisten verletzt: Mann mit Baby schlug wild um sich

Keine Fahrerlaubnis vorzuweisen: 23-Jähriger stand wohl unter Drogen - 03.03.2021 15:30 Uhr

An seinem Wohnort trafen die Polizisten den 23-Jährigen an. Doch mit so einem Verhalten hatten sie nicht gerechnet. 

29.01.2021 © Patrick Pleul/dpa


Gegen Abend bekam die Polizei telefonisch einen Hinweis, dass ein 23-Jähriger mit dem Auto unterwegs von Fürth nach Nürnberg sei, obwohl er keine gültige Fahrerlaubnis habe. Eine Streife konnte den Mann zwar nicht auf dem Weg kontrollieren, traf ihn dafür aber kurz darauf bei seiner Wohnadresse in der Rothenburger Straße an. Er hatte eine Trageschale samt Baby bei sich und war sofort auf 180 als er die Beamten sah. Unvermittelt trat er einem von ihnen in den Bauch.

Danach stellte er die Babyschale ab, aber nicht etwa, weil er jetzt zur Einsicht kam. Jetzt schlug er einen 29-jährigen Polizeibeamten mit mehreren Faustschlägen zu Boden. Nur mit Unterstützung weiterer Streifen gelang es, den 23-Jährigen zu überwältigen und ihm Handfesseln anzulegen. Sein Repertoire war damit noch nicht erschöpft: Jetzt beleidigte und bedrohte er die Beamten.

Bilderstrecke zum Thema

Missbrauch, Stalking, Mord: Straftaten 2019 in Bayern in Zahlen

Die Strafverfolgungstatistik dokumentiert, wie viele Personen im Jahr 2019 in Bayern rechtskräftig verurteilt wurden. Wir haben die Zahlen für Sie grafisch zusammengestellt.


Insgesamt verletzte der renitente Tatverdächtige vier Polizeibeamte. Der 29-jährige Polizist, den der Tatverdächtige mit Faustschlägen angegriffen hatte, erlitt eine Kopfverletzung und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Er ist derzeit nicht mehr dienstfähig.

Ein Test deutete darauf hin, dass der Festgenommene unter Drogeneinfluss stand. Außerdem wird sich der 23-Jährige in einem Strafverfahren verantworten müssen. Neben des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis wird gegen den Mann unter anderem auch wegen Körperverletzung, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Bedrohung und Beleidigung ermittelt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


rus

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg