Wann Museen und Bibliotheken in Nürnberg wieder öffnen

RESSORT: Lokales / Sonstiges..DATUM: 14.09.16..FOTO: Michael Matejka  MOTIV: Mitarbeiterporträt / Mitarbeiterportrait Claudia Beyer ANZAHL: 1 von 1..Veröffentlichung nur nach vorheriger Vereinbarung
Claudia Beyer

NN Lokales

E-Mail zur Autorenseite

8.3.2021, 17:45 Uhr
Im Vorjahr nur eine begrenzte Anzahl von Besuchern gleichzeitig in den Nürnberger Tiergarten.

Im Vorjahr nur eine begrenzte Anzahl von Besuchern gleichzeitig in den Nürnberger Tiergarten. © Roland Fengler

Die Stadtbibliothek Nürnberg wird am Donnerstag, 11. März, die Stadtbibliothek Zentrum und alle dezentralen Bibliotheken öffnen.

Auch die Bücherbusse sind wieder unterwegs und können je von einer Person oder einem Haushalt betreten werden. Die genauen Öffnungszeiten der Einrichtungen werden auf der Website bekannt gegeben. Veranstaltungen wird es bis auf Weiteres nicht geben.

Einlasskontrolle im Sommer 2020 vor der Stadtbibliothek

Einlasskontrolle im Sommer 2020 vor der Stadtbibliothek © Michael Matejka

Der Lesesaal in der Stadtbibliothek Zentrum lädt wieder ein. Die Einhaltung von Hygienevorschriften ist für Besucherinnen und Besucher verpflichtend: Es müssen FFP2-Masken getragen werden, die Abstandsregeln sind einzuhalten.

Warteschlange am Eingang

Auch ist ein regulierter Einlass der Besucherinnen und Besucher vorgesehen, um für alle Personen den vorgegebenen Raum und Abstand gewährleisten zu können. Es ist davon auszugehen, dass es zeitweise zu Warteschlangen vor den Eingängen kommen wird.

Die Online-Services stehen weiterhin wie gewohnt zur Verfügung. Der 24-StundenRückgabeautomat in der Stadtbibliothek Zentrum ist bereits in Betrieb. Alle ausgeliehenen Medien werden frühestens ab Dienstag, 30. März, fällig. Das Zeitungs-Café Hermann Kesten ist bis auf Weiteres geschlossen.

Bildungszentrum plant Präsenzkurse

Im Bildungszentrum sind voraussichtlich ab Montag, 15. März, Präsenzkurse am Gewerbemuseumsplatz 2 und im „südpunkt“ wieder möglich. Das Planetarium bleibt geschlossen.

Neu im Tiergarten: Im Februar gab es Nachwuchs bei den Somali-Wildeseln.

Neu im Tiergarten: Im Februar gab es Nachwuchs bei den Somali-Wildeseln. © Joerg Beckmann, NN

Aufgrund der Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung der bayerischen Staatsregierung werden die Präsenzkurse nur dann ab 15. März wieder möglich sein, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz in Nürnberg den Wert von 100 nicht überschreitet.

Die Online- und Flexkurse laufen wie bisher weiter. Allerdings sind Bewegungskurse der Gesundheitsbildung bis auf Weiteres ausschließlich online möglich.

Ab in den Lesesaal

Ab Dienstag, 9. März, ist der Lesesaal des Stadtarchivs für den Publikumsverkehr geöffnet. Die Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 15.30 Uhr und Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr.

Eine Voranmeldung unter der Rufnummer (09 11) 2 31-27 75 ist unbedingt erforderlich. Eine mitgebrachte FFP2-Maske muss während des gesamten Besuchs getragen werden.

Die Musikschule der Stadt Nürnberg kann seit dem 8. März auch an Schulstandorten wieder Einzelunterricht anbieten. Zuvor war dies bereits möglich an den Standorten der Musikschule Auf AEG sowie dem Schmausenschloss in Mögeldorf.

Tiergarten und Museen vor der Wiedereröffnung

Im Tiergarten und in den Museen der Stadt Nürnberg ist alles vorbereitet für die Wiedereröffnung. Derzeit wird an der Realisierung eines individualisierten Buchungssystems gearbeitet, um den Zoo und die Ausstellungshäuser der Museen öffnen zu können.

Die Zwölfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung vom 5. März schreibt ein solches Terminbuchungssystem vor. Der Tiergarten und die Museen werden den genauen Öffnungszeitpunkt schnellstmöglich in den Medien sowie auf den Internetseiten und SocialMedia-Kanälen bekannt geben.