Sonntag, 22.09.2019

|

Oberfranken: 100 Einsatzkräfte kämpften gegen Feuer in Firma

Schaden beläuft sich auf fünfstellige Summe - 21.08.2019 11:20 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Über 100 Einsatzkräfte kämpften gegen Feuer in Firma bei Kulmbach

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es zu einem Großeinsatz der Feuerwehr im Landkreis Kulmbach. Aus noch ungeklärter Ursache kam es zu einem Brand in einer Metallfirma in Mainleus. Der entstandene Schaden liegt im fünfstelligen Bereich, Verletzte gab es nicht.


Zu einem Brand in einer Metallfirma in Mainleus mussten in der Nacht auf Mittwoch über hundert Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und dem Technischen Hilfswerk ausrücken. Unter Einsatz von Atemschutz und Drehleiter konnten sich die Einsatzkräfte schnell Zutritt zum betroffenen Gebäudeteil verschaffen und den Brand erfolgreich löschen. Da in der Halle zu diesem Zeitpunkt keine Personen arbeiteten, gab es keine Verletzten. Durch die frühzeitige Brandentdeckung eines Mitarbeiters, der auf dem Weg zum Parkplatz einen Feuerschein in einem Teil des Fabrikgebäudes wahrnahm, konnte die Feuerwehr schnell handeln und die Ausbreitung des Feuers verhindern.

Der entstandene Schaden beläuft sich nach erster vorläufiger Schätzung auf eine mittlere fünfstellige Summe. Die Kulmbacher Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache vor Ort aufgenommen, Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen derzeit nicht vor.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

dpa/eli

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region