Polizei nimmt mutmaßlichen Bäckerei-Räuber fest

24.1.2013, 19:31 Uhr
Erst am Montagnachmittag überfiel ein Unbekannter eine Baeckereifiliale in der Hauptstraße in Baiersdorf (Erlangen-Höchstadt).

Erst am Montagnachmittag überfiel ein Unbekannter eine Baeckereifiliale in der Hauptstraße in Baiersdorf (Erlangen-Höchstadt). © News5/Herse

Erst zu Beginn dieser Woche hatte die nicht abreißende Serie von Bäckereiüberfällen in der Region wieder für Schlagzeilen gesorgt. Nachdem bereits am Montag Bäckerei-Filialen in Bayreuth und Baiersdorf überfallen worden waren, kam es am Dienstag in Würzburg und Kitzingen zu ähnlichen Taten.

Die Fälle ähnelten einem Vorfall vom 20.12.2012. Innerhalb von nur wenigen Minuten wurden hier ebenfalls in Kitzingen und Würzburg zwei Bäckereifilialen überfallen. Auch ein weiterer im Dezember verübter Raubüberfall auf ein Bäckereigeschäft in Hersbruck könnte im Zusammenhang zu den anderen Taten stehen. Angefangen hatte die Serie im November mit einem Überfall auf eine Bäckerei in Schwaig. Der mutmaßlich gleiche Täter trieb noch in der selben Woche in Bäcker-Filialen in Zerzabelshof und Behringersdorf mit ähnlicher Masche sein Unwesen. Am 28. November wurde dann ein Geschäft in Fischbach überfallen. Stets verlangte der maskierte Räuber unter Vorhalt einer Schusswaffe von einer alleine anwesenden Verkäuferin Bargeld.

Dass zwischen den verschiedenen Fällen ein Zusammenhang besteht, ist noch immer nicht bestätigt. Durch das stets gleiche Vorgehen und die sich ähnelnden Täterbeschreibungen deutet jedoch vieles darauf hin.

Nähere Einzelheiten zu den Hintergründen der jetzt vermeldeten Festnahme will das Polizeipräsidium Mittelfranken erst am Freitagmorgen bekanntgeben.

 

15 Kommentare