Freitag, 03.04.2020

|

Alte Bekannte vorn

Favoritensiege beim 71. Waldlauf des TV Büchenbach - 14.11.2012

Erwin Zachmann ging zwar als Führender des Läufercups mit der Startnummer 1 ins Rennen, doch bald nach dem Start machte Vorjahressieger Andreas Straßner (rechts dahinter) das Tempo und siegte schließlich souverän. © Tschapka


Sehr zufrieden mit der Resonanz zeigte sich denn auch Abteilungsleiterin Elvira Müller und ihr großes Helferteam. Neben Medaillen für jedes Kind, Urkunden für alle Teilnehmer und Preise für die Erwachsenen hielten die Organisatoren diesmal auch Freibier für alle erwachsenen Teilnehmer bereit, was natürlich bei manchem Läufer im Ziel sehr gut ankam.

Im Rahmen des Infinity-sportLäufercups 2012 war der Waldlauf die drittletzte Möglichkeit, noch Punkte zu sammeln, und so waren die Führenden in der Gesamtwertung denn auch alle am Start.

Einsames Rennen

Bei den Männern hatte jedoch der Gesamtführende Erwin Zachmann von der „Mannschaft ohne Namen“ diesmal keine Chance gegen Andreas Straßner vom ESV Treuchtlingen, der schon oft in Büchenbach gewonnen hat. Der Vorjahressieger lief schon in der zweiten Runde ein einsames Rennen gegen die Uhr und gewann souverän nach 38:30 Minuten. Platz zwei in der Tageswertung holte sich mit Roland Rigotti vom TSV Neuburg ebenfalls ein guter Bekannter in der Laufszene. Er überquerte die Ziellinie nach 39:21 Minuten, knapp vor Erwin Zachmann, der mit 39:28 Minuten Dritter wurde. Bester einheimischer Läufer war Sven Ehrhardt von der TSG 08 Roth als Sechster.

Bei den Damen siegte wieder einmal Christine Ramsauer von der LAC Quelle Fürth nach guten 43:31 Minuten. Sie liegt wohl uneinholbar in der Laufcup-Wertung 2012 vorn. Auf Rang zwei kam Stephanie Pummer von La Carrera Triteam Rothsee, die die Ziellinie nach 46:12 Minuten überquerte, gefolgt von Annika Ehrhardt (TSG 08 Roth), die mit 48:51 min auf den dritten Rang kam.

Im Mittelstreckenlauf über 3850 Meter gab es bei den Männern einen klaren Sieg von Florian Fink (Hapa Triathlon Allersberg) nach starken 12:07 Minuten. Zweiter wurde hier Julian Weiß von der M.O.N., der 12:37 Minuten für die gut zu laufende Waldlaufrunde benötigte. Auf Rang drei kam mit Daniel Nehmeier vom SV Rednitzhembach ein Jugendläufer (12:51).

Lokalmatadorin siegte

Bei den Damen siegte die Lokalmatadorin Jasmin Ackermann vom TV 21 Büchenbach in guten 13:40 Minuten. Knapp dahinter kam mit Brigitte Rupp eine Läuferin der Altersklasse W50 ins Ziel. Die routinierte Läuferin der TSG 08 Roth benötigte 13:56 Minuten. Den dritten Platz belegte mit Andrea Dorr ebenfalls eine Rotherin, die das Ziel nach 14:36 Minuten erreichte.

Große Teilnehmerfelder gab es schon traditionell in den Schülerläufen, auch hier wurde um jede Sekunde gefightet. Bei den Schülern U7 über 915 Meter gab es einen Dreifacherfolg für den TV 21 Büchenbach mit Luis Bittner an der Spitze. Bei den Jungs U8 siegte Max Lappat vom TV 23 Eckersmühlen. Julian Schwarzbauer hieß der Sieger das Klasse U9 mit über 30 Sekunden Vorsprung. Jonas Müller vom SV Rednitzhembach siegte knapp bei den Jungs U10. Dominik Höfner (TSV Wendelstein) war nicht zum ersten Mal der Sieger der Klasse U11, auch Anton Winters (U12) vom TV Hilpoltstein stand schon öfter in Büchenbach ganz oben auf dem Podest. Lukas Promm (UFC Ellingen,U 13) sowie Hendrik Heuger (Rednitzhembach, U14) waren die Sieger über 1870 Meter der Schüler.

Bei den Mädchen setzte sich Greta Winters vom TV Hilpoltstein in der Klasse U7 über 915 Meter durch. Maria Zack von der DJK Abenberg war die Siegerin der Mädchen U8, während Alena Jahreiß von der TSG 08 Roth nach einem starken Lauf die Klasse U9 gewann. Inga Winters gewann bei den Mädchen U10 und holte damit den dritten Titel für die Familie Winters nach Hilpoltstein.

Isabell Suschko von der LAC Quelle Fürth (die übrigens mit 20 Kindern eine starke Abordnung nach Büchenbach sandte) siegte bei den Mädchen U11, während ihre Vereinskollegin Ariane Förster in der Klasse U12 siegreich war. Ebenfalls aus Fürth kam die Siegerin der U13 und hieß Lara Fischer. Bei den Mädchen U14 über 1870 Meter siegte dann ebenfalls eine Athletin der LAC Quelle Fürth mit Michaela Blanck. Michelle Braun vom TSV Altenfurt war die Erste der Klasse U15, während Nina Frei die heimischen Farben mit dem Sieg für die TSG 08 Roth bei den Mädchen U16 vertrat.

Alle Ergebnisse auf der Homepage www.tv21-buechenbach.de

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Büchenbach

16.03.2020 17:38 Uhr