10°

Donnerstag, 29.10.2020

|

Bücherei Hilpoltstein verfügt nun über "Medienrückgabebox"

Man kann Bücher nun auch außerhalb der Öffnungszeiten zurückgeben - 12.10.2020 14:40 Uhr

Bürgermeister Markus Mahl und Büchereileiterin Gabriele Waldmüller präsentieren die „Medienrückgabebox“. Die ist Hightech, mit gepolsterten Fächern und gefederten Böden.


Leserinnen und Leser der Stadtbücherei Hilpoltstein haben nun die Möglichkeit, ausgeliehene Bücher, Zeitschriften, CDs, DVDs und Hörspiel-Tonies-Figuren auch außerhalb der Öffnungszeiten zurückzugeben. Dazu wurde im Hof der Residenz eine "Medienrückgabebox" aufgestellt, die wie ein Briefkasten funktioniert. Die ausgeliehenen Medien können dort bequem eingeworfen werden.

Wer jetzt aber einfach eine Plastiktonne erwartet, in die man Bücher & Co. einfach hineinplumpsen lässt, wird überrascht sein. Den Büchereinutzer erwartet ein massiver Edelstahlkasten mit zwei beschrifteten Einwurfschlitzen, einer für Bücher und Zeitschriften, der andere für alle digitalen Medien. In Inneren sind die Auffangbehälter weich gepolstert, sodass nichts beschädigt wird, außerdem senkt sich der gefederte Boden je nach Füllhöhe ab. Für Buchspenden ist die Rückgabebox übrigens nicht vorgesehen.

Bilderstrecke zum Thema

Ein Blick ins Regal: Die Reclam-Bücher unserer Leser

Klein, gelb, mit Notizen beschmiert und einfach Kult! Die Reclam-Hefte feiern ihr 150-jähriges Bestehen. Und unsere User feiern mit. Ihr habt uns mit Fotos einen Blick in euer Bücherregal werfen lassen.


Förderung durch Bücherei-Bund

Stolze 10 000 Euro kostete diese Anschaffung, finanziert durch die Stadt und gefördert durch den St.-Michaelsbund, in dem die Bücherei Mitglied ist. Ohne diese Förderung hätte man es sich überlegt, ein qualitativ so hochwertiges System anzuschaffen, "aber man sei schließlich Dienstleister für seine Bürgerinnen und Bürger, und dabei immer bestrebt, auf dem aktuellsten Stand der Technik zu sein", macht Bürgermeister Markus Mahl deutlich. "Diese neue Rückgabevariante ist ein weiterer Baustein auf diesem Weg."

 

 

 

Büchereileiterin Gabriele Waldmüller freut sich über die ausgeklügelte Neuanschaffung, deren Schlitze man im Übrigen auch in "besonderen Nächten" verschließen könne, wie sie betont. Gemeint ist zum Beispiel die Silvesternacht, in der schon so mancher Böller durch so manchen Schlitz gesteckt wurde.

Übrigens: Mit Corona und einer möglichst kontaktfreien Rückgabe hat die Box nichts zu tun. Schon vor der Pandemie habe man über eine komfortable Rückgabemöglichkeit außerhalb der Öffnungszeiten nachgedacht. Denn nur dann solle die Rückgabebox genutzt werden, bittet Waldmüller. "Während der Öffnungszeiten stehen wir als Büchereiteam wie gewohnt allen unseren Leserinnen und Lesern zur Verfügung."

tts

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hilpoltstein, Hilpoltstein