Dienstag, 12.11.2019

|

Ex-Frau aus Fenster gestoßen: Eine Tat im Affekt?

50-jähriger Beschuldigter von Rittersbach bleibt weiter in Haft - 15.01.2015 07:50 Uhr

Das Haus in der Mäbenberger Straße wurde am Morgen des Sonntags zum Tatort. © Carola Scherbel


Der Beschuldigte hatte grundsätzlich eingeräumt, die 47-Jährige aus dem Fenster im zweiten Stock seines Hauses gestoßen zu haben. Nun müsse ermittelt werden, ob er die Tat im Affekt begangen hat, wie eine Sprecherin der Nürnberger Staatsanwaltschaft erläuterte.

Die Obduktionsergebnisse, die Hinweise vom Tatort und die Aussagen von Nachbarn müssten nun geprüft werden.

Links zum Thema

Wahrscheinlich war bei dem Todesstoß Eifersucht im Spiel. Ein Alcotest kurz nach der Tat hatte beim 50-Jährigen 1,3 Promille ergeben.

car E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Rittersbach