20°

Freitag, 24.05.2019

|

Fasching im Zeichen von Walt Disney

Beim Obermässinger Umzug marschierten Minnie Maus und Peter Pan mit - 04.03.2019 15:44 Uhr

Hund, Bär? Oder doch beides auf einmal? Beim Obermässinger Umzug liefen neben sogenannten „Wurzbären“, die es ganz besonders gerne auf Kinder abgesehen hatten, auch Figuren aus Disney-Filmen mit. © Robert Unterburger


Goißlschnalzer begrüßten die zahlreichen Zuschauer lautstark an der Hofbergstraße. Musikalisch sorgte die Blaskapelle Obermässing mit Dirigent Stephan Neubauer für gute Laune, dicht gefolgt von den "Bella Bambinas", die unter dem Motto "Minnie Maus" mitmarschierten, sowie vom Wagen des Faschinxvereins Obermässing "Fosnatniel & Die Wilde 13", von dem das Prinzenpaar Natascha und Michael huldvoll seine Untertanen grüßte. "Tinker Bell & Peter Pan" standen im Mittelpunkt des Kinderballetts "Niccce". Auf dem Rücken trugen die Kinder durchsichtige Flügel.

Erstmals traten die neu gegründeten "Massinger Nochtnigel" in Erscheinung. Dabei handelt es sich um sechs furchterregende schwarze Schreckfiguren, nämlich um einen "Aufrocker", der Leuten auflauert, die spät vom Wirtshaus heimkehren. Dann gibt es den "Nachtwurz", der mit der Dämmerung ins Dorf kommt und sich Kinder schnappt, den "Wurzbär", eine Mischform aus Bär und Hund oder den "Nachtgiger", der es ebenfalls auf Kinder abgesehen hat. Die Post ging ab bei den "Danzatores", die unter dem Motto "Aladin" auftraten. Den guten alten Schlümpfen wurde vom Wagen "Next Generation" aus Österberg zu neuem Leben verholfen. Dem "Österberger Haufen" hatten es die "Disney-Prinzessinnen" angetan. Witzig auch der Wagen "Obermässinger Fosnatweiber finden Nemo". Dem Motto "Dschungelbuch" widmete sich der Wagen der KKHB-Kinder-Kleinnottersdorf-Herrnsberg-Berching. Monster sind ein beliebtes Motto in diesem Fasching. Selbst die Kindergarde der Gredonia war von Monstern begeistert. Gleich dahinter marschierten die Minis der Gredonia mit Elena Geidl und Nele Bohn an der Spitze. Einen Ausflug in die Historie unternahm die Dorfjugend Obermässing. Sie stellte ihren prächtig geschmückten Wagen unter das Motto "Ritter Hannibert".

"Toy Story" nannten die "Modancas" ihren Wagen, "Schneewittchen" gab bei den "Malmales" den Ton an und vom "Dschungelbuch" schwärmte ein weiterer Wagen der Dorfjugend Österberg.

Nach dem Gaudiwurm versammelte man sich im Ortszentrum. Das Prinzenpaar verlieh zahlreichen Teilnehmern und Organisatoren des Faschingszugs einen Orden und vom Balkon aus gab es in Gedichtform die "Dorflitanei 2019" — also witzige Anekdoten über das Obermässinger Dorfleben – zu hören.  

un

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Obermässing