Hilpoltstein: Stadthalle ein halbes Jahr gesperrt

7.3.2021, 14:00 Uhr
Wegen der Risse in einem Träger werden in der Stadthalle alle Balken durch ein Hochregal abgestützt. In den nächsten Wochen rechnet Markus Mahl mit einem Ergebnis.

Wegen der Risse in einem Träger werden in der Stadthalle alle Balken durch ein Hochregal abgestützt. In den nächsten Wochen rechnet Markus Mahl mit einem Ergebnis. © Foto: Stadtverwaltung Hilpoltstein

Wie berichtet, habe ein städtischer Hausmeister am 22. Februar an einem der vier großen Querträger des Daches größere Risse entdeckt. Daraufhin sei die Stadthalle sofort gesperrt worden. Unter anderem musste und muss deswegen der Krisenausschuss zu seinen Sitzungen in die Mehrzweckhalle nach Meckenhausen ausweichen.

Balken wird gestützt

Mittlerweile seien Unterstützungsmaßnahmen für das Dach erfolgt. Hochregale stützen das Dach ab. Unabhängig davon sei vorsichtshalber auch der ganze Bereich nebst Gehsteig in der Badstraße großräumig gesperrt worden.

Die Ursachenforschung sei angelaufen. Statiker würden berechnen, welche Maßstäbe beim Bau der Stadthalle angelegt worden seien und ob mittlerweile höhere Anforderungen an die Statik angelegt werden. Zudem werde untersucht, ob die anderen Träger auch Risse aufweisen.

Infos in Sitzungen

Wenn nicht schon in der Sitzung des Hilpoltsteiner Krisenausschusses am Donnerstag, 11. März, dann spätestens in der Sitzung des Bauausschusses am Montag, 15. März, werde es Informationen zum Stand der Dinge geben.

Keine Kommentare