Johanna Graff holt den Bezirksmeistertitel

2.2.2015, 18:16 Uhr
Bei der Bezirksmeisterschaft präsentierte Kunstrad-Juniorin Johanna Graff mehrere neue Programmelemente. Im Bild ist die Seitvorhebehalte zu sehen.

Bei der Bezirksmeisterschaft präsentierte Kunstrad-Juniorin Johanna Graff mehrere neue Programmelemente. Im Bild ist die Seitvorhebehalte zu sehen. © Foto: sgr

Für ihre zweite Junioren-Saison hatte die 15-Jährige seit vergangenem Sommer eine Vielzahl neuer Übungen trainiert. Nicht alle kamen ins neue Programm, dennoch ging Johanna Graff zum Saisonauftakt mit einem gut zehn Punkte höheren Schwierigkeitsgrad als im Vorjahr ins Rennen. Die neuen Übungsteile erfordern ein Höchstmaß an Balance, Kraft, Mut und Konzentration - und die Trainer hatten alle neuen Höchstschwierigkeiten an den Anfang der fünfminütigen Kür gestellt: Standsteiger, Kehrsteuerrohrsteiger rückwärts, Kehrsteuerrohrsteigerdrehung, Kopfstand und Seitvorhebehalte. Eine große sportliche und nervliche Herausforderung für die junge Sportlerin.

Nerven unter Kontrolle

Trotz eines drohenden Einbruchs in den letzten Trainingstagen vor dem Wettkampf schaffte Johanna Graff es, am Sonntag mit akribischer Vorbereitung ihre Nervosität im Vorfeld der Präsentation zu beherrschen und lieferte auf den Punkt eine nahezu perfekte Vorstellung ab.

Lediglich eine kleine Unachtsamkeit zu Beginn sorgte für eine ärgerliche Bodenberührung, der gefürchtete erste Block gelang aber besser als je zuvor. Als alle neuen Übungen geschafft waren, spulte die Kunstradfahrerin routiniert den Rest ihres Programmes ab.

Keine Kommentare