Donnerstag, 01.10.2020

|

Kurzfilme, Schulschokolade und die Weltreise der Jeans

Bis 25. September gibt es im Landkreis Aktionen zum fairen Handel - 16.09.2020 14:29 Uhr

LBV-Mitarbeiterin Katharina Liebel demonstriert den Geschwistern Patrizia (7) und Armin (9) aus Forchheim, wie Baumwolle, einer der wichtigsten Rohstoffe der Bekleidungsbranche, unter dem Mikroskop aussieht.

© Foto: Tobias Tschapka


Auch der Landesbund für Vogelschutz (LBV) gehört zu diesen Partnern. Der lud in seiner Umweltstation am Rothsee zu einer "JeansRallye" ein, die sich mit dem internationalen Bekleidungsmarkt auseinandersetzte. Dabei wurde anschaulich dargelegt, dass eine handelsübliche Jeans buchstäblich eine ganze Weltreise hinter sich bringen muss, ehe sie in die Läden kommt.

Die rund zweistündige Aktion beinhaltete Informationen und Mitmach-Stationen für die ganze Familie. LBV-Mitarbeiterin Katharina Liebel demonstrierte, wie Baumwolle, einer der wichtigsten Rohstoffe der Bekleidungsbranche, unter dem Mikroskop aussieht.

Weitere Aktionen, die die "Faire Woche" des Landkreises vorsieht, sind ein gemeinsamer Stand der katholischen Kirche und des Weltladens Senfkorn auf dem Hilpoltsteiner Bauernmarkt an diesem Freitag am Marktplatz, bei dem fairer Kaffee verkauft und über das Thema informiert wird.

Andacht und Kurzfilme

Das Gymnasium Wendelstein veranstaltet (schulintern) ein P-Seminar mit dem Thema "Faire Produkte in der Schule". Auch die Hilpoltsteiner Grundschule beschäftigt sich mit dem Thema und verkauft am Freitagvormittag in ihrem Foyer Fairtrade-Artikel speziell für Schülerinnen und Schüler.

Öffentlich zugänglich ist am Freitag, 25. September, in der Wendelsteiner St.-Nikolaus-Kirche ein Abend mit Andacht und Kurzfilmen zum Thema "Die Menschen hinter unseren fairen Produkten". Beginn ist um 19 Uhr. Bereits am Samstag fand in Wendelstein im Jugendtreff eine Upcycling-Aktion für Kinder und Jugendliche ab acht Jahren statt. Dazu gehörte auch eine Filmvorführung mit anschließender Diskussion mit den Filmemachern von "Tausche T-Shirt gegen Hoffnung".

Die ganze "Faire Woche" über, die noch bis zum 25. September dauert (insgesamt sind es also eigentlich zwei Wochen), klärt der Hilpoltsteiner St.-Jakob-Kindergarten seine Mädchen und Buben rund um das Thema Fairtrade auf, zum Beispiel, wie man diese Produkte erkennt.

Motiv für Schulschokolade

Die Grund- und Mittelschule Abenberg, die erst Ende der vergangenen Schuljahres zertifiziert worden ist, veranstaltet einen Malwettbewerb, wobei das Gewinnermotiv auf die faire "Abenberger Schulschokolade" gedruckt wird. Die "Fairtrade-Steuerungsgruppe Georgensgmünd" präsentiert ein faires Schaufenster lokaler Vermarkter im alten Laden der Bäckerei Meier, und "Blumen Basso" in Roth verkauft Fairtrade-Rosen im Zehnerbund zum Sonderpreis.

Nicht zu vergessen der Weltladen in Roth, der die ganze "Faire Woche" über ein Gewinnspiel und eine "Karten-Rate-Aktion" anbietet. Und der Naturgarten "Mein Garten und mehr…" von Monika Lehner in Barthelmesaurach bietet – nach Anmeldung unter info@grünes-echo.de – noch bis kommenden Sonntag unter anderem Gartenkaffee mit fair gehandelten Zutaten an.

Der Landkreis Roth hofft gemeinsam mit seinen Fairtrade-Partnern, dass durch die Aktionen und Veranstaltungen seiner "Fairen Woche" die Aufklärung und Sensibilisierung für das Thema weiter vorangebracht wird. Denn nur die Menschen, die nachhaltig und fair zertifizierten Produkten den Vorzug geben, können so mit ihrem Einkaufsverhalten mitbestimmen, unter welchen Bedingungen Produkte hergestellt werden.

TOBIAS TSCHAPKA E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth, Hilpoltstein, Wendelstein