14°

Montag, 23.09.2019

|

Lagerhallenbrand in Roth: Fass hat sich selbst entzündet

Ursache für das Feuer bei der Firma Schlenk in Barnsdorf steht fest - 20.04.2018 18:11 Uhr

Die Rauchwolke, die bei dem Feuer Anfang April entstand, war in der Region kilometerweit zu sehen. © Patrick Shaw


Das in dem Behältnis gelagerte Produkt werde seit vielen Jahren in gleicher Formulierung hergestellt und wurde bislang als sicher eingestuft, heißt es. Auf Basis der vorliegenden Erkenntnisse gehe man davon aus, dass "die Verkettung mehrerer unglücklicher Ereignisse in der Produktion" die Selbstentzündung ausgelöst hätte. Die Fehler seien "erkannt und abgestellt" worden, so der Wortlaut des Schreibens.

Des Weiteren werde ein neues Lagerkonzept "über die Anforderungen hinaus noch umfassendere und strengere Brandschutzvorsorgemaßnahmen berücksichtigen", erklärt man seitens der Firma Schlenk. Die Abräumarbeiten würden nach endgültiger Freigabe durch die Versicherung sofort beginnen. Der Schaden beläuft sich nach derzeitigen Schätzungen auf etwa drei Millionen Euro.

Am 5. April war eine Lagerhalle für Fertigwaren im Rother Ortsteil Barnsdorf in Brand geraten. Die Rauchwolke war kilometerweit zu sehen und zog bis ins Nürnberger Land. Die Lagerhalle wurde komplett zerstört, der Schaden liegt bei über einer Million Euro.

Bilderstrecke zum Thema

Großeinsatz in Roth: Lagerhalle in Barnsdorf in Flammen

Eine Lagerhalle im Rother Ortsteil Barnsdorf ist am Donnerstagmorgen in Brand geraten. Ersten Erkenntnissen zufolge ist aus noch nicht geklärter Ursache Aluminiumpulver in Brand geraten.



Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

rhv

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Barnsdorf