16°

Montag, 14.10.2019

|

Rother Poolspieler holen sich den Bayernpokal

Die Pool Factory holt den ersten Platz beim Bayerischen Mannschaftspokal - 27.09.2019 13:09 Uhr

Die erste Mannschaft der Rother „Pool Factory“ gewann durch einen 4:0-Kantersieg gegen den Mitfavoriten und Titelverteidiger „Pool Breakers“ aus Deggendorf den Bayernpokal. Doch auch die zweite Mannschaft ließ mit einem überraschenden dritten Platz aufhorchen. Eine Medaille hatten beim Gruppenfoto am Ende also beide Mannschaften um den Hals hängen. © Foto: Privat


Die erste Poolmannschaft der Rother Pool Factory hat den Bayerischen Mannschaftspokal gewonnen. Auch die zweite Mannschaft konnte beim Turnier überzeugen und sicherte sich Bronze.

Gespielt wurde im Parapluie in Amberg, einer sehr interessanten und modernen Spielstätte, auf der die Billardtische über mehrere Etagen verteilt waren. So etwas findet man in der Pool-Szene ziemlich selten. Gespielt wurde die Disziplin 8-Ball, mit vollen und halben Kugeln, wie man es aus der Kneipe kennt. Zehn Mannschaften standen sich im Gruppensystem (je 5) gegenüber, die beiden besten Teams pro Gruppe kamen weiter. Die erste Mannschaft und Pool Factory II waren in unterschiedlichen Gruppen zugeteilt. Das erste Herrenteam hatte mit dem Mitfavoriten und Titelverteidiger "Pool Breakers" aus Deggendorf ein echtes Schwergewicht in der Gruppe. Die Auftaktpartie verlor das Team mit 3:4, wobei sich die Mannschaft deutlich unter Wert verkaufte. "Eine verdiente Niederlage", so Mannschaftsführer Tevfik Cengiz. Die folgenden drei Gruppenspiele gewann das Team aber alle souverän.

Die zweite Mannschaft kämpfte sich ebenfalls durch die Gruppenphase der anderen Gruppe. Denkbar knapp zwar, dennoch war es eine bärenstarke Leistung des Teams. Lediglich drei verlorene Spiele weniger (27 zu 30) bescherten den Rothern den Einzug in die Vorschlussrunde, wo sie gegen Deggendorf allerdings nicht stechen konnten. Pool Factory 1 sicherte sich unterdessen den Finaleinzug nach spannendem Kampf gegen Ergolding.

Ausrufezeichen der "Zweiten"

Was in der Gruppe noch 3:4 ausging, wurde im Finale eine deutliche Nummer. Mit 4:0 konnte das Team Pool Factory 1 um Tevfik Cengiz, Matthias Weichmann, Luis Dütsch und Oliver Hartl Gold sichern – vor Deggendorf und Pool Factory 2, die im "kleinen Finale" gegen BSV Ergolding die Oberhand behielt – immerhin ein ehemaliger Sieger dieses Pokals, deren Kader mit Landes- und Oberligaspielern gespickt war. "Chapeau an unsere zweite Mannschaft. Da kann man nur den Hut vor ziehen. Auch sie hat in Bayern ein starkes Ausrufezeichen gesetzt", sagte Tevfik Cengiz, der mit dem eigenen Turniersieg allerdings noch mehr Grund zur Freude haben sollte.

"Im Finale hat man gesehen, was wir für eine eingeschworene Truppe sind. Den Gegner mit 4:0 zu schlagen, in so einer Situation, nachdem wir zuvor nicht unsere besten Partien gezeigt haben, das ist einfach klasse", sagt Cengiz.

Komplizierte Ligeneinteilung

Beim deutschen Mannschaftspokal wird das Team unterdessen allerdings nicht antreten. Der DBU-Pokal findet am 5. Oktober in Wuppertal statt. Dorthin wären es fünfeinhalb Stunden Fahrt, dazu gibt es ein kurioses K.O-System. Mit einem einzigen verlorenen Spiel wäre man raus. Und das sei die Sache nicht wert, so die Rother Poolspieler. Der Fokus liegt also voll auf der Saison.

Das Team wird erneut in der Verbandsliga antreten. Die Liga-Saison hat bei der 1. Mannschaft noch nicht begonnen, sie startet nun erst am zweiten Spieltag im Oktober, da es mit der Ligeneinteilung Komplikationen gibt. Das Ziel ist nach dem knapp verpassten Aufstieg im Vorjahr der erneute Sprung in die Oberliga. Dort spielte das Team bereits in der Saison 2017/18. Die "Zweite" um die Spieler Cem Schwandt, Carsten Bauhammer, Christian Wagner und Ralph Barthauer geht unterdessen in der Bezirksliga an den Start und konnte den Saisonauftakt am vergangenen Samstag mit 5:5 gegen den BC 93 Neumarkt gestalten.

rhv E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth