20°

Samstag, 15.06.2019

|

Schwere Kopfverletzungen: Kind von Hund gebissen

Junge Dogge griff zwei Mädchen beim Spielen im Wiesengrund an - 24.02.2013 12:18 Uhr

Am Nachmittag hatten sich mehrere Kinder mit ihren Eltern im Rother Wiesengrund zum Spielen getroffen. Auch dort unterwegs: eine Gruppe von vier Hundehaltern mit ihren Tieren, die zum Teil nicht angeleint waren.

Die neun Monate alte Dogge eines 53-jährigen Mannes lief unvermittelt auf die Gruppe der Kinder zu und sprang ein 8-jähriges Mädchen an, das dabei glücklicherweise nicht verletzt wurde.

Im weiteren Verlauf biss der Hund einem neunjährigen Mädchen in den Kopf. Das Mädchen erlitt dabei mehrere massive Risswunden und einen schweren Schock. Es wurde vom Notarzt in eine Klinik gebracht.

Auch die anderen dort spielenden Kinder erlitten einen Schock und wurden nach ambulanter Behandlung von der Polizei nach Hause gefahren.

Beim Versuch, die Dogge vom Mädchen loszureisen, wurde ein 53-jähriger Vater in die Hände gebissen und dabei leicht verletzt.

Letztendlich konnte der Hundehalter sein Tier wieder unter Kontrolle bringen und anleinen. Die Stadtverwaltung Roth muss nun, als zuständige Ordnungsbehörde, entscheiden, was mit dem Tier geschehen soll.

Fälle, in denen ein Hund auf spielende Kinder losgeht, kommen immer wieder vor. Zuletzt war ein Mädchen in Neumarkt von einem Vierbeiner angegriffen und ebenfalls am Kopf verletzt worden.

Viel diskutiert wurde auch über den Polizeihund "Cabil", der Ende 2012 während seiner Ausbildung zum Schutzhund eine Gruppe von sechs spielenden Kindern angegriffen hatte. 

hauf

69

69 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth