Freitag, 26.02.2021

|

Verlängerung des Lockdown wäre das Ende der Bluestage 2021

Am 25. Januar sollen eigentlich Programm und Hygiene-Konzept präsentiert werden. - 15.01.2021 12:17 Uhr

Die Ulmer Ausnahmegitarristin Yasi Hofer brennt darauf, dass die Konzertsaison endlich freigegeben wird. Vor Jahresfrist hatte sie als Appetitanregerin kein Glück.

15.01.2021 © Paul Götz


Mitte bis Ende März – das bedeutet, es geht bereits um die Herzkammer der Kufa, die Bluestage. Um im Bild zu bleiben, die Situation lässt keinen Bypass zu. "Wir wollen uns am 25. Januar mit der Stadtführung hinsichtlich der Frage der Durchführung der Bluestage beschäftigen und eine Entscheidung treffen", so Monika Ammerer-Düll, "Sollte nächste Woche der Lockdown bis Ende März beschlossen werden, brauchen wir keine Entscheidung mehr." Dessen ungeachtet müsse man außerdem mit Absagen von Künstlern aus dem Ausland rechnen, die keine Aus- oder Einreisegenehmigung bekommen.

Im offiziellen Kufa-Programm ist bisher eine optimistische Verlegung eingetragen. Der Vortrag "Südtirol & Dolomiten" von Stefan Schulz ist vom 12. Februar auf 10. März verschoben. Mit den Bluestagen soll es am 19. März losgehen.

PAUL GÖTZ

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth