-1°

Dienstag, 01.12.2020

|

Wegen mehrerer Verstöße: Rother Shisha-Bar dicht gemacht

Es kam wiederholt zu Verfehlungen - 29.10.2020 13:58 Uhr

Bei mehrerer Kontrollen hatte die Polizei Roth in der Bar zahlreiche Verstöße gegen einschlägige Vorschriften des Gaststättengewerbes sowie des Infektionsschutzes festgestellt. Zunächst war das Lokal am Willy-Supf-Platz Anfang September wegen einer Überschreitung der Sperrzeit aufgefallen.

In den folgenden Wochen gab es wiederholt Anlass für polizeiliches Einschreiten. Neben Ruhestörungen und Sperrzeitverstößen registrierten Polizeibeamte immer wieder Verfehlungen gegen einschlägige Betriebsvorschriften wie beispielsweise das Jugendschutzgesetz oder das Gesundheitsschutzgesetz.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Der vorläufige Höhepunkt: Am vergangenen Samstag traf die Polizei rund 100 Besucher in der überfüllten Gaststätte an. Die Folge für den 23- jährigen Gastwirt waren entsprechende Anzeigen der Polizei an das Landratsamt Roth. Die Gewerbeaufsicht des Landratsamtes hat jetzt mit der Schließung reagiert.

Bilderstrecke zum Thema

Gelb, Rot, Dunkelrot: Das sind die Corona-Regeln für Bayern

In bayerischen Regionen mit hohen Corona-Zahlen gelten strikte Beschränkungen für private Kontakte. Zudem wird die Maskenpflicht in den betroffenen Städten und Landkreisen deutlich ausgeweitet. Das hat das Kabinett am 15. Oktober 2020 beschlossen und eine Woche später um eine weitere Warnstufe erweitert.


rhv

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Roth