Ausgelassene Stimmung beim Kinderfasching im Zwieseltal

17.2.2015, 10:03 Uhr
Geraldino (links im Bild) hatte beim Kinderfasching der Freiwilligen Feuerwehr, des TSV und der Kärwaboum und -madli in Wolkersdorf die tobende „Meute“ fest im Griff.

© F.: Klaus Waldmüller Geraldino (links im Bild) hatte beim Kinderfasching der Freiwilligen Feuerwehr, des TSV und der Kärwaboum und -madli in Wolkersdorf die tobende „Meute“ fest im Griff.

Geraldino hatte beim Kinderfasching der Freiwilligen Feuerwehr, des TSV und der Kärwaboum und -madli in Wolkersdorf die tobende „Meute“ fest im Griff. Zusammen mit seiner Band rockten sie die Kleinen und die Allerkleinsten kräftig. Geraldino war und ist ein Kinderstar zum Anfassen und rangiert ganz oben auf der Beliebtheitsskala von Kindern und Eltern, denn er kann sich in die Spaß- und Gefühlswelt der Kinder hineinversetzten. Beim „Kennt ihr den Labduu-Tanz?“ war der Spaß-Faktor besonders groß.

Beim Kinderfasching der Freiwilligen Feuerwehr Dietersdorf ging es zu wie im Bienenstock.

Beim Kinderfasching der Freiwilligen Feuerwehr Dietersdorf ging es zu wie im Bienenstock. © Klaus Waldmüller

Beim Kinderfasching der Freiwilligen Feuerwehr Dietersdorf ging es zu wie im Bienenstock. Dies war den „Legendären Imkern“, einer Dietersdorfer Band, zuzuschreiben, denn die Kinder mögen die drei Musiker mit den selbstgeschriebenen Liedern. Bienchen waren bei dem närrischen Treiben im „Feuerwehrbienenstock“ nicht anzutreffen, dafür viele andere fantasievolle Verkleidungen. Zauberer und Luftballongestalter „Onkel Sigi“ sorgte in den Tanzpausen dafür, dass im „Bienenstock“ kurzzeitig ein wenig Ruhe einkehrte.

Keine Kommentare