Montag, 19.04.2021

|

Betrunkener verursacht Unfall auf A6 und flüchtet - trotz Parkkralle

42-Jähriger wird festgenommen und Auto sichergestellt - Flucht gelingt trotzdem - 01.02.2021 12:32 Uhr

Am Freitagabend gegen 19 Uhr befuhr laut Polizei ein 42-Jähriger mit seinem Renault die A6 in Richtung Waidhaus. Zwischen den beiden Schwabacher Anschlussstellen fuhr er auf einen vor ihm fahrenden Kleintransporter auf, überholte diesen im Anschluss und fuhr unbeirrt weiter.

Der Geschädigte fuhr daraufhin hinter dem Flüchtigen her und verständigte zeitgleich die Polizei. Letztendlich konnte der Unfallverursacher auf der A9 Richtung Berlin an der Autobahnausfahrt Fischbach von einer Streife der Verkehrspolizeiinspektion Feucht angehalten und einer Kontrolle unterzogen werden.

Hierbei stellte sich heraus, dass der Fahrer erheblich alkoholisiert war, wobei ein Alkotest einen Wert von etwa 1,4 Promille ergab. Daraufhin wurde im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand laut Polizei ein Sachschaden von rund 4000 Euro.

Bilderstrecke zum Thema

Baumfrevler und "süßer Wolfi": Mysteriöse Kriminalfälle aus Franken

Vermisste Personen, brutale Morde und nie gefasste Täter: Immer wieder gibt es unerklärliche Kriminalfälle - auch in Nürnberg, Franken und der Oberpfalz. Einige sind bis heute nicht gelöst. Eine Übersicht in Bildern.


Die Beamten sicherten das Unfallauto mit einer Parkkralle. Der Unfallverursacher war in dieser Zeit in der Obhut der Beamten. Am Samstag suchten Polizeibeamte das Unfallauto vergeblich am Abstellort.

Der Renault sowie die angebrachte Parkkralle waren verschwunden. Die Polizei geht davon aus, dass die Wegfahrsperre aufgebrochen und mitgenommen oder der Pkw mitsamt Parkkralle auf einen Lkw oder Anhänger aufgeladen wurden.

Den 42-Jährigen erwartet deshalb ein Strafverfahren wegen Diebstahls und dem Aufbrechen bzw. Entwenden der Parkkralle. In Deutschland kann solch ein Vergehen mit bis zu einem Jahr Gefängnis oder einer Geldstrafe geahndet werden. Auf den Fahrer kommt aber auch ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtes Entfernen vom Unfallort zu. Zudem wurde bereits am Freitag sein Führerschein sichergestellt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


wik

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Schwabach, Feucht, Kammerstein