Coolrider sorgen für gutes ,Klima‘ in Bussen

3.4.2014, 10:00 Uhr
Zwölf neue Coolrider erhalten ihre Urkunden. Mit ihnen feierten (letzte Reihe v.li., stehend): Bürgermeister Dr. Thomas Donhauser, der Schulleiter des Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasiums, Dr. Richard Kifmann, Coolrider-Ausbilder Thomas Eckl, Polizeihauptkommissar Jürgen Blank, Coolrider-Projektleiterin Andrea Leißner, Erwin Leitner, der Leiter der Polizeiinspektion Schwabach, und   vorne rechts sitzend Coolrider-Ausbilder Thomas Würth.

Zwölf neue Coolrider erhalten ihre Urkunden. Mit ihnen feierten (letzte Reihe v.li., stehend): Bürgermeister Dr. Thomas Donhauser, der Schulleiter des Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasiums, Dr. Richard Kifmann, Coolrider-Ausbilder Thomas Eckl, Polizeihauptkommissar Jürgen Blank, Coolrider-Projektleiterin Andrea Leißner, Erwin Leitner, der Leiter der Polizeiinspektion Schwabach, und vorne rechts sitzend Coolrider-Ausbilder Thomas Würth. © oh

Sie sagen etwas, wenn sich Fahrgäste falsch verhalten, sie wirken deeskalierend, wenn es zu Auseinandersetzungen kommt, sie treten für Schwächere ein, unterstützen auch ältere Menschen in ihrer Mobilität.

Auch in den Schwabacher Bussen sind Coolrider unterwegs. Aktuell haben wieder zwölf Jungen und Mädchen die Ausbildung erfolgreich absolviert. Im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung erhielten die Siebt- und Neuntklässler von Adam-Kraft- und Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasium ihre Urkunden.

Tobias Mayr, Betriebsleiter beim Stadtverkehr, freut sich über die Verstärkung und wünscht den Coolridern allzeit ein glückliches Händchen.

Keine Kommentare