-0°

Freitag, 27.11.2020

|

zum Thema

Corona: Kia Baskets in Quarantäne

Katharina Kreklau wurde positiv auf Corona getestet - 10.11.2020 14:32 Uhr

Wo genau sich Katharina Kreklau (re.) mit Corona angesteckt haben könnte, ist natürlich nur ganz schwer nachzuweisen. Tatsache ist allerdings, dass es bei einer Kontaktsportart wie Basketball viele Möglichkeiten gibt.

10.11.2020


Zwei Tage später hatte Katharina diese Niederlage aber schon wieder verdrängt. Nicht allein deshalb, weil sie gut mit Niederlagen umzugehen weiß. Ihr Gesundheitszustand bereitete ihr zunehmend Kopfzerbrechen. "Das war schon heftig", sagte sie. "Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen und vor allem der Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn. Das volle Programm."

Ein Corona-Test gab ihr dann die Gewissheit: Sie hatte sich mit dem Virus angesteckt. "Wo ich mich angesteckt haben könnte?", rätselte sie, "da gehen sicherlich einige Gedanken durch den Kopf, aber genau weiß man das ja nicht!" Was dann allerdings folgte, das wusste sie: zehn Tage Quarantäne. Bis zum 14. November. Morgen, Samstag, also. Für den kommenden Sonntag hätte der Terminplan ursprünglich das Auswärtsspiel gegen Weiterstadt vorgesehen. Das findet natürlich nicht statt. Auch weil sich Katharinas Mannschaftskameradinnen nun ebenfalls in Quarantäne befinden. Nicht nur zehn Tage, Kontaktpersonen müssen 14 Tage zu Hause bleiben.

Schreiben der DBBL

Keine weiteren Kontakte und auch kein Training — so steht es geschrieben. Die DBBL hat hinsichtlich des Spielbetriebs in den Bundesligen längst reagiert und den Spielbetrieb den aktuellen Rahmenbedingungen angepasst. "Wir haben uns dazu entschieden, Spiele im November nur nach vorherigen Testungen auszutragen. Wichtig war uns dabei, dass durch unsere Maßnahmen keine Kapazitäten für medizinisch notwendige Testungen beansprucht werden", erläutert Philipp Reuner, der Geschäftsführer der Damen-Basketball-Bundesligen, die Maßnahmen. "Bis Ende nächster Woche sollten auch die Vorbereitungen für die 2. Damen-Basketball-Bundesliga abgeschlossen sein, sodass der fünfte Spieltag wieder regulär stattfinden könnte. Sofern Mannschaften jedoch nachweisen können, dass Testungen bereits früher durchgeführt wurden, können Spiele der 2. Bundesliga auch an den kommenden beiden Wochenenden stattfinden," heißt es weiter in dem Schreiben.

Die Partie des vierten Spieltags bei der SG Weiterstadt wird also definitiv ausfallen. Wie es dann weitergehen wird für Kia Baskets? Das ist schwer vorauszusehen — wie übrigens vieles in Corona-Zeiten.

ROLAND JAINTA

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schwabach