Samstag, 17.04.2021

|

Kunst macht nicht mehr an Mauern halt

Jetzt haben auch Wolkersdorf und Dietersdorf ihren Kunstweg — Immer am Wald entlang - 11.10.2011 08:29 Uhr

Karin und Peter Hohenstein bei einer Kunstführung im Zwieseltal. Egal welches Wetter gerade herrscht, die Kunst und die Natur zeigt sich jedesmal von einer anderen Seite. Das Foto entstand bei der Station „Blick durch das 30-teilige Fenster in das romantische Zwieseltal“.

10.10.2011 © Waldmüller


Zum 30-jährigen Jubiläum hatte die Kunstkoordinatorin Karin Hohenstein eine besondere Idee: Machen wir doch einen Kunstweg im Zwieseltal! Sie stieß bei den teilnehmenden Künstlern auf offene Ohren.

Das romantische Zwieseltal verbindet die beiden Orte Wolkersdorf und Dietersdorf. Der bereits existierende Weg am Waldrand schien optimal geeignet, aus ihm einen Kunstweg zu machen. Die Waldbesitzer lichteten das Unterholz aus und gaben damit wieder den Blick frei ins Grün des Tals. Dann waren die Künstler an der Reihe. Sie ließen ihrer Kreativität freien Raum. Mit vergleichsweise geringem Aufwand wurde somit ein Kunstweg der Romantik und der Sinne geschaffen. Ein Spaziergang lohnt sich immer wieder, denn bei jeder Licht- oder Wetterveränderung verändern sich auch die Kunstwerke. Der Kunstweg kann zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet werden. Karin und Peter Hohenstein bieten aber auch Führungen an.

Nicht nur auf dem Kunstweg, auch in den Geschäften in Wolkersdorf und Dietersdorf finden sich Werke der teilnehmen Künstler wieder. Weiter stehen in der katholischen Kirche, im Kirchgarten der evangelischen Christophoruskirche Wolkersdorf, im Wolkersdorfer Kinder- und Jugendtreff, an der Zwieseltalschule, am Therapiezentrum in der evangelischen Georgskirche in Dietersdorf sowie in den geöffneten Ateliers Werke verschiedenster Künstler. Reichlich Gelegenheit also zum Staunen, zum Diskutieren und zum Interpretieren.

Verschiedene Stilrichtungen

Die Kunstausstellung im Pfarrsaal der katholischen Kirche Verklärung Christi in Wolkersdorf beherbergt Malereien verschiedener Stilrichtungen und Techniken, Holzarbeiten, Schnitzereien, Fotografie, Keramik, Objekt- und Landartkunst sowie Mosaiken regionaler Künstler und Künstlerinnen.

Ausgestellt haben Georg Geitner, Barbara Graber, Claudia Hahn, Barbara Hambauer, Inge und Wolfgang Hempe, Karin Hohenstein, Inga-

Karen und Peter Kopf, Heinz Krautwurst, Hans-Joachim Lindner, Hermann Magg, Marion Mulzer, Edeltraud Stöckel, Margit und Gerhard Thiele, Sandra Volland, Andrea Wehr, Erwin Weidmann und Klienten des Therapiezentrums. Werke dieser Künstler sind auch auf dem Kunstweg sowie in den Geschäften Wolkersdorfs und Dietersdorfs zu sehen.

Öffnungszeiten der Kunstausstellung: Freitag 14. Oktober: 14 Uhr bis 16 Uhr; Samstag 15. Oktober: 12 Uhr bis 14 Uhr; Sonntag 16. Oktober: 10 Uhr bis 11 Uhr und 14 Uhr bis 16 Uhr; Freitag 21. Oktober: ab 18 Uhr mit anschließender Finissage. Die Kunstwerke in den Wolkersdorfer und Dietersdorfer Geschäften sind zu den Ladenöffnungszeiten zu besichtigen. Atelier Weidmann: Sonntag 16. Oktober, 13 Uhr bis 16. Uhr; Atelier Faaß: Sonntag, 16. Oktober, 13 Uhr bis 16 Uhr. Öffentlicher Spaziergang Kunstweg: Samstag, 15. Oktober, 14 Uhr; Treffpunkt: Wolkersdorf, Am Wendeplatz. Weitere Termine für Gruppen nach Anmeldung bei Karin Hohenstein, (0911) 639509.

KLAUS WALDMÜLLER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Wolkersdorf