Neues im Internet-Museum

21.12.2010, 08:42 Uhr
Unser Bild zeigt die drei Glocken der Schwander Johanneskirche im Januar 2004, bevor sie zur „Runderneuerung“ nach Nördlingen gebracht wurden. Interessant an diesem Bild: Rechts vorne auf der Palette sitzt der Turmfalke, der im Glockenturm nistet. Er ist wohl „seinen“ Glocken vom Turm hinab auf den Kirchhof gefolgt.

Unser Bild zeigt die drei Glocken der Schwander Johanneskirche im Januar 2004, bevor sie zur „Runderneuerung“ nach Nördlingen gebracht wurden. Interessant an diesem Bild: Rechts vorne auf der Palette sitzt der Turmfalke, der im Glockenturm nistet. Er ist wohl „seinen“ Glocken vom Turm hinab auf den Kirchhof gefolgt. © www.museum-schwanstetten.de

Die Glocken der Johanneskirche in Schwand erklingen von der Museumsseite. Dazu kann man etwas lesen über die Geschichte der Glocken der Johanneskirche und zum Glockenklang.

Illustriert mit Kinderbildern

Ferner wurde die Geschichte von Simon Premser, des Spenders einer Glocke, mit Kinderbildern aus dem Malwettbewerb des Museumsvereins (wir berichteten in der Druckausgabe) illustriert.

Über die Museumsseite kann man auch von der Kirche Peter und Paul in Leerstetten die Glocken anhören.