Betrunkene Fahrer

Polizei nimmt Schwabacher E-Scooter ins Visier

Seit Ende September werden auch in Schwabach E-Scooter verliehen. Die Polizei hat nun genauer hingeschaut, wie die Fahrer unterwegs sind.

Seit Ende September werden auch in Schwabach E-Scooter verliehen. Die Polizei hat nun genauer hingeschaut, wie die Fahrer unterwegs sind. © imago images/Dirk Sattler, NN

Am Freitagabend kontrollierte die Polizei in Schwabach vermehrt E-Scooter und deren Fahrer. Seit Ende September werden diese im Stadtgebiet zum Verleih angeboten.

Im Rahmen dieser Kontrollen wurden zirka 15 E-Scooter der Marke Bolt kontrolliert, besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Überwachung der Vorschriften hinsichtlich ordnungsgemäßer Nutzung sowie Fahrtüchtigkeit der Fahrer gelegt.

Dabei wurden verschiedene Verstöße, wie z.B. Benutzung mit mehr als einer Person, sowie Fahren unter Alkoholeinfluss festgestellt. Spitzenreiter war ein junger Mann, der mit 1,2 Promille auf dem E-Scooter unterwegs war. Die Spritztour endete prompt, den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Auf dem E-Scooter gelten die gleichen Regeln hinsichtlich Alkohol wie hinter dem Steuer eines Pkw. Spätestens ab 0,5 Promille drohen Konsequenzen.

Keine Kommentare