21°

Mittwoch, 19.06.2019

|

Polizist mit unzureichendem Führerschein unterwegs

Für Lkw-Gespann hätte polnischer Staatsdiener Klasse BE gebraucht - 03.05.2019 14:27 Uhr

Pech für Polizisten

Schwabach: Auch Staatsdiener machen nicht immer alles richtig: Ein Polizist (!) aus Polen konnte am Donnerstagmittag bei einer Kontrolle auf der A 6 zwischen den Anschlussstellen Neuendettelsau und Schwabach-West lediglich die Führerscheinklasse B vorweisen. Für sein von ihm gesteuertes Klein-Lkw-Gespann wäre jedoch mindestens die Klasse BE nötig gewesen. Der Pole musste eine Sicherheitsleistung entrichten. Die Fahrt war für ihn an der Rastanlage Kammersteiner Land beendet.

Mit 1,5 Promille unterwegs

Büchenbach: Am Mittwoch in den frühen Morgenstunden fiel einer Polizeistreife der Fahrer eines BMW in der Oberen Bahnhofstraße in Büchenbach auf, da er in Schlangenlinien unterwegs war. Ein Alkotest ergab bei dem 19-Jährigen aus einem Büchenbacher Ortsteil knapp 1,5 Promille. Der junge Mann musste zur Blutprobe, sein Führerschein wurde an Ort und Stelle sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

Tennisplatz beschädigt

Schwanstetten/Leerstetten: Ein bislang Unbekannter beschädigte in der Nacht auf Donnerstag den Boden des Tennisplatzes der Waldsportanlage in Leerstetten. Der Täter grub Löcher in den Platz. Der Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Anwohner oder Passanten, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Roth unter der Rufnummer (0 91 71) 97 44-0 in Verbindung zu setzen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Schwabach, Büchenbach, Schwanstetten