Mittwoch, 16.10.2019

|

zum Thema

Raketen auf Rädern

Elite, Amateure, Altersklassen: Das "Cadion-Einzelzeitfahren" des RC Herpersdorf lockte 131 Teilnehmer an - 19.06.2019 12:58 Uhr

Philipp Fleischmann (li.), der Organisator des Einzelzeitfahrens, freut sich mit den besten Fahrern in der Klasse der Amateure. V. li. Ricardo Mariense-Wickert, der um eine Zehntelsekunde dem Sieger Fabian Geißenberger unterlag, und Alexander Steffens. © Foto: Manfred Marr


Absolute Tagesbestzeit über die 15 Kilometer fuhr Miguel Heidemann vom Baiersdorfer Herrmann-Radtem, der nach 18:51,6 Minuten (Schnitt 50,5 km/h) mit 15 Sekunden vor seinem Teamkameraden Christopher Hatz gewann. Auch auf den nächsten Plätzen folgten mit Leon Echtermann, Florian Obersteiner und Lennart Jung Fahrer des Herrmann-Radteams.

Eine sehr gute Leistung bot der Ex-Herpersdorfer Leon Frosch, der seit dieser Saison für den Veloclub Ratisbona Regensburg fährt. Der 23-jährige Feuchter belegte mit einer Minute Rückstand Platz sechs. Ex-Profi Grischa Janorschke, Sportleiter des Baiersdorfer Teams, zeigte sich mit den Leistungen seiner Schützlinge zufrieden: "Für unsere Fahrer war das hier ein wichtiger Test vor der Deutschen Zeitfahr-Meisterschaft. Unsere Jungs haben bewiesen, dass ihre Form stimmt."

Auch Leon Echtermann, der als Favorit mit 19 Sekunden Rückstand "nur" Platz drei erreichte, gab sich optimistisch: "Der Kurs hier ist sehr flach. Mit einer oder zwei kleinen Steigungen wäre es für mich noch besser gelaufen."

Bekanntes Flugobjekt: Niemand brachte die 15 Kilometer so schnell hinter sich wie Miguel Heidemann vom Baiersdorfer Herrmann-Radteam. Nach 18:51,6 Minuten war er schon wieder im Ziel. © Foto: Manfred Marr


Fabian Geißenberger vom Team Next-Level-Racing erkämpfte im Rennen der Amateure den knappsten Tagessieg. Mit nur einer Zehntelsekunde Vorsprung gewann er in 20:06,2 Minuten vor Ricardo Mariense-Wickert vom Team "Magnesium pur".

Lena Gottwald überraschte

Bei den Frauen überraschte Lena Gottwald vom RC Herpersdorf, die in 22:38,0 Minuten vor Anna Giesen vom RSV Gütersloh gewann. Platz drei belegte die mehrfache deutsche Juniorenmeisterin Paulina Klimsa vom RC Die Schwalben München.

Bester Fahrer der Jedermänner war der 30-jährige Tobias Heining vom Endurance-Shop-Team, der mit 20:19,2 Minuten auch bei den Amateuren einen Podestplatz erreicht hätte.

Wie beim Rennen der Eliteklasse trennten auch beim Wettbewerb der Senioren 3/4 die beiden Besten nur 15 Sekunden. Frank Erk gewann in 20:45,6 Minuten nach spannendem Duell mit dem mehrachen deutschen Meister Matthias Lastowsky (AAN-Racingteam/RC Wendelstein). Lastowskys Vereinskamerad Edgar Dohlus durfte sich nach eindrucksvoller Leistung über Platz drei freuen. Der Herpersdorfer Gerhard Wälzlein wurde Sechster.

Ex-Meister Jörg Echtermann hatte vor dem Rennen die Erwartungen der fränkischen Fans gedämpft: "Mir macht es einfach Spaß wieder im Sattel zu sitzen und etwas für die Gesundheit zu tun", erklärte der Wiesbadener, der als Zehnter ins Ziel kam.

Hart umkämpft war das Rennen der Klasse U19, das in der ausgezeichneten Zeit von 20:14,6 Minuten überraschend Moritz Czasa (RV Endspurt Mannheim) gewann. Er verwies den Top-Favoriten Herni Uhlig (RSC Kehlheim) mit 16 Sekunden Vorsprung auf Platz zwei. Sven Zurawski (RC Herzogenaurach), der Dritte der Deutschen Straßen-DM, belegte Platz drei, vor Vincent Vonhof (Tourenklub Schwabach). Für einen Herpersdorfer Sieg sorgte Paul Keller, der das Rennen der Klasse U17 gewann. Die beiden Wendelsteiner Raphael Maurer und Fabian Roth belegten die Plätze zwei und vier.

Jan Puschmann, der Vorsitzende desRC Herpersdorf, strahlte nach den Rennen mit den Siegern um die Wette: "Ich freue mich, dass diese Veranstaltung auch heute wieder so perfekt verlaufen ist. Allein die hohe Teilnehmerzahl beweist, dass unser Einzelzeitfahren immer beliebter wird, sowohl bei bei den lizensierten Fahrern als auch bei den Jedermännern. Klar, dass wir das auch im nächsten Jahr wieder durchführen werden."

MANFRED MARR

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schwanstetten