13°

Samstag, 06.06.2020

|

Sachlich und sympathisch: Reiß nutzt seine Chance

Kommentar zur Wahl des 30-Jährigen zum Oberbürgermeister von Schwabach - 29.03.2020 21:56 Uhr

Peter Reiß bei seiner Nominierung im Januar 2019. © Günther Wilhelm


Oberbürgermeister Peter Reiß: Wer das bei seiner Nominierung vor einem Jahr ernsthaft vorausgesagt hätte, der wäre wohl eher milde belächelt worden.

Damals war er noch Herausforderer des Amtsinhabers und galt gegen den über die Parteigrenzen hinweg geschätzten Matthias Thürauf (CSU) als chancenlos. Seine Bewerbung war eher ein Warmlaufen für die Zeit nach Thürauf. Die kam überraschend schnell. Thüraufs Kandidaturverzicht war Reiß‘ große Chance. Und die hat er genutzt. Durch einen sehr engagierten Wahlkampf mit betont sozialen Themen wie bezahlbares Wohnen und durch ein sachliches und gleichzeitig sympathisch unaufgeregtes Auftreten.

Bilderstrecke zum Thema

Kommunalwahl 2020: Die Mitglieder des neu gewählten Schwabacher Stadtrats

Alle Politikerinnen und Politiker, die für die nächste Legislaturperiode im Schwabacher Stadtrat sitzen werden - geordnet nach dem Stimmanteil ihrer Parteien, also CSU, SPD, Grüne, FW, FDP und Linke, innerparteilich geordnet nach den erhaltenen Stimmen.


Der zweite Platz im ersten Durchgang mit nur 2,7 Prozent Rückstand hat ihm zusätzlich Auftrieb gegeben. Bei knapp 20 Prozent Grün-Wählern durfte er optimistisch sein. Die Einigung über einen quasi "Klimaschutz-Referenten" bescherte ihm die offizielle Wahlempfehlung der Grünen.

Bilderstrecke zum Thema

Herzlichen Glückwunsch! Das sind die neuen Bürgermeister in der Region

Die Wähler haben entschieden, wer von nun an die Geschicke in den Städten in der Region Nürnberg leiten darf. In einigen Fällen kam es aber wie erwartet zur Stichwahl am 29. März. Wir haben die Übersicht über alle Gewinner!


Dass die entscheidend war, darf man bezweifeln. Die meisten derer, die zunächst für Christine Krieg gestimmt hatten, hätten wohl auch ohne diesen Hinweis diesmal Reiß unterstützt.

Addiert man die Prozente für Reiß und Krieg aus dem ersten Durchgang, so ergibt sich fast exakt der jetzige Anteil des SPD-Kandidaten.

Peter Reiß wird aber klug genug sein, im Stadtrat nicht auf "Rot-Grün plus OB-Stimme", sondern auf möglichst breiten Konsens zu setzen.

Für Dr. Michael Fraas ist es eine bittere Niederlage. An seiner Erfahrung und Qualifikation hat es sicher nicht gelegen.

Seine Herkunft aus Nürnberg hat offenbar, so irrational dies sein mag, ein große, vielleicht sogar entscheidende Rolle gespielt. Zumal es eine überzeugende Schwabacher Alternative gab.

Kommunalwahl 2020: Stichwahl in Schwabach


Nicht in der Stichwahl: Christine Krieg: 19.5%, Markus Hoffmann: 6.1%, Axel Rötschke: 2.2%.

Die Stadtratswahl 2020

35,8%

25,2%

23,8%

8,6%

3,7%

2,9%

CSU
SPD
Die Grünen
Freie Wähler
FDP
Die Linke

Alle Stimmkreise ausgezählt.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schwabach