Schwabachs Zentrum als großer Abenteuerspielplatz

4.7.2016, 10:33 Uhr
Zahlreiche Zuschauer verfolgten die teilweise akrobatischen Tanzvorführungen auf der großen Bühne.

Zahlreiche Zuschauer verfolgten die teilweise akrobatischen Tanzvorführungen auf der großen Bühne. © Robert Schmitt

An 32 Stationen stellten Verbände ihre Arbeit vor, erklärten die Strukturen und gaben erlebbare Beispiele dafür, wie sie helfen, dem Nachwuchs optimale Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten. Für den Stadtjugendring Schwabach als Dachorganisation und seine Mitglieder immer die größte Schau des Jahres, die trotz drohenden Regens sehr gut besucht war: Schwabachs gute Stube verwandelte sich in einen großen Abenteuerspielplatz.

Dabei gab es auch wieder Neues: Die Ortsgruppe des Vereins für Deutsche Schäferhunde und die Jugend der Agape-Gemeinde waren erstmals vertreten. Der Ortsverband des Deutschen Amateurradioclubs (DARC) war zum zweiten Mal mit von der Partie. Die Funker existieren schon fast 50 Jahre in Schwabach und verfügen über eine kleine Jugendabteilung. Dort erfährt man alles über Telegraphie und Sprechfunk auf Kurzwelle, seine technischen Voraussetzungen und die praktische Handhabung. „Mit einem Stück Draht um die Welt“, lautet der Slogan, denn mit Hilfe einer dünnen Antenne im Garten ist Japan ebenso zu erreichen wie Australien und Chile.

Bei den Schäferhunde-Freunden war Tierliebe zum Anfassen möglich. Ein Welpe und ein großer weißer Schäferhund waren die Attraktionen dort. Der Verein hilft, Schäferhunde zu leistungsfähigen und charakterstarken Begleitern des Menschen auszubilden und will die Interessen der Hundebesitzer vertreten, hat aber, wie viele Vereine, große Nachwuchsprobleme.

Hundesport in vielen Varianten

Von seinen etwa 80 Mitgliedern fällt kein einziges in diese Kategorie. Die Angebote der Schwabacher Abteilung des größten Rassehundezuchtvereins der Welt sind jedoch vielfältig. Dort gestalten Hundefreunde gemeinsam ihre Freizeit und trainieren ihre Lieblinge von der Welpenschule bis zum Hundesport in vielen Varianten.

„Glaube, Liebe, Hoffnung“ sind die Kardinalbegriffe der Jugend der Agape-Gemeinde. Die christliche Freikirche unterstrich ihre Attraktivität für alle Altersgruppen. Die Kids sollen lernen, wie man mit frischen Impulsen aus der Bibel Spiritualität leben und den Kontakt zum Schöpfer finden kann.

Tanzen und Taekwondo

Ohne Zweifel aber erneut die größte Aufmerksamkeit zog die große Bühne auf sich. Dort ging es Schlag auf Schlag. Unterschiedliche Tanzgenres der Schwabanesen, der Tanzschule Bogner und der Tanzsportabteilung der DJK Schwabach wechselten mit Taekwondo- und Kunstradshows ab, die auch zum Mitmachen einluden

Die Schwabacher Blasmusik stellte mit ihrem Großen Orchester unter Beweis, wie modern man Blechbläser interpretieren kann. Neugierig Gewordene konnten am Stand der Musiker unter fachlicher Anleitung sofort ausprobieren, welches Instrument für ihren Einstieg geeignet ist: Euphonium, Trompete, Posaune, Flügelhorn oder Saxofon.

Keine Kommentare