12°

Samstag, 22.02.2020

|

zum Thema

Siebdruck und Fotokunst: Ausstellung im Hembacher Rathaus

Norbert Korns Exponate stehen noch bis zum März zur Verfügung - 02.02.2020 17:27 Uhr

Gelungene Verissage: Erster Bürgermeister Jürgen Spahl, Laudatorin Carola Scherbel, Künstler Norbert Korn und Rednitzhembachs Kulturbeauftragte Christel Vogelsang. (v.l.n.r.). © Matthias Hertlein


Es ist die 81. derartige Veranstaltung in der Rathaus-Galerie – die insgesamt 124., nimmt man die Ausstellungen im Foyer der Gemeindehalle hinzu. Siebdruck-Experimente und abstrakte Fotokunst wecken das Interesse und machen Appetit zum Verweilen. Etwa die Bearbeitung von Konzert-Fotos von der Gruppe Nazareth, Wolf Maahn oder Babe Kennedy von Mothers Finest. Allesamt aufgenommen im Nürnberger Auftrittsort "Hirsch". Ins Auge sticht dem Betrachter auch das Exponat eines skateboardfahrenen Jungen, oder die Serie über die Mohnblume. Korn (52) widmet sich seit 1990 der künstlerischen Fotografie und ist Mitglied im Fotoclub Schwabach.

"Ich bin jedes Mal begeistert, wie sich das Rathaus durch Farben und Formen der jeweiligen Ausstellungen verändert. Norbert Korn hat es geschafft, eine eigene Note reinzubringen", befand Bürgermeister Jürgen Spahl, unsere Galeristin Christel Vogelsang, die es immer wieder schafft, interessante Künstler herzubringen." Klarheit wird unterstrichen Die Kulturbeauftragte Christel Vogelsang: "Unser Rathaus hat die Klarheit und wurde so konzipiert, dass man Bilder aufhängen kann. Und diese Klarheit wird durch Norberts Bilder ganz klar unterstrichen." Vogelsang zitierte die ebenfalls anwesende Künstlerin Sabine B. Reimann treffend: "Die Kunst muss zu den Leuten kommen und wo ist es besser, als bei uns. Wir in Rednitzhembach, wir bringen die Kunst zu den Leuten und das finde ich ganz besonders schön."

Präzision und große Leidenschaft

Wie wird aus einem einfachen Blumenstängel das vielschichtige Abbild von fragiler Naturschönheit? Wie kann sich ein Schweinsohr zum spannungsreichen Detail in Großaufnahme aufschwingen? Laudatorin Carola Scherbel, die Vorsitzende des Schwabacher Künstlerbundes, fragte in die Runde und gab die Antwort: "Das funktioniert nur dem Auge fürs Besondere hinter der Oberfläche, mit besonderer künstlerischer Leidenschaft und mit exzellentem Handwerk. Norbet Korn hat all das – das Auge des Fotografen, die handwerkliche Kennerschaft und Präzision, und die große Leidenschaft für seine künstlerische Arbeit." Leidenschaft für Fotos Unter anderem würdigte Carola Scherbel Korns Foto-Leidenschaft. Das Entwickeln der Fotos, die Veränderung der Motive durch neues Gestalten finde er spannend, Korn abstrahiere, ziehe Linien, suche neue Farbkompositionen, so werde aus einer Mohnblume eine filigrane Kunstfigur, aus einem Graffito-Detail ein schillerndes grafisches Mosaik.

Die Musiker-Fotografien habe er in seiner Kellerwerkstatt dem Siebdruckverfahren unterzogen. Die Fotos ähneln zum Beispiel Pop-Art-Arbeiten aus den 60er und 70er Jahren. Kunstvoll verarbeitete Motive, "grell und krass und laut", wie Carola Scherbel betonte. Ihr Fazit: "Lauter Sonderdrucke, allesamt besonders sehenswert, Gratulation zu den besonderen Arbeiten des Sonderdrucks."

Norbert Korn steht am 27. Februar, 16 bis 18 Uhr, interessierten Besuchern in der Rathaus-Galerie zur Verfügung. Die Ausstellung "Sonderdruck" geht bis 20. März und kann zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden, der Eintritt ist frei, das Parkhaus unter dem Rathaus kann zwei Stunden lang kostenlos benützt werden.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Rednitzhembach