19°

Montag, 06.07.2020

|

Streit wegen Abstandsregelung in Bayreuther Supermarkt

Kunde wollte die Anweisungen des Personals nicht befolgen und wurde aggressiv - 03.04.2020 13:50 Uhr

Zum Aufgabenbereich des 57-Jährige Ladendetektiv gehört derzeit auch die Überwachung der Kunden auf das Einhalten der Abstandsregelung, um eine weitere Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Als der Ladendetektiv einen 36-jährigen Kunden aufgefordert hat, den Abstand zu anderen Personen einzuhalten, schaukelte sich die Auseinandersetzungen zwischen den beiden Männern immer weiter hoch.

Als die Beamten gegen 18.45 Uhr vor Ort eintrafen, klärten sie mit den beiden Beteiligten die Streitigkeit und erteilten dem Kunden zunächst einen Platzverweis. Erst im Rahmen der weiteren Überprüfungen stellte sich heraus, dass der Ladendetektiv vom Kunden beleidigt wurde und es infolge dessen zu der Auseinandersetzung kam. Da der Detektiv das Geschehen mit seinem Handy filmte, versuchte sein Kontrahent ihm das Handy mit dem Fuß aus der Hand zu treten. Zu einer Verletzung kam es allerdings nicht. Videoaufnahmen des Vorfalls wurde als Beweismittel gesichert. Die Polizei hat nun Ermittlungen wegen Beleidigung und versuchter Körperverletzung eingeleitet.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


oha

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region