15°

Dienstag, 22.10.2019

|

Vier Millionen Euro Schaden nach Brand in Sägewerk

Die Feuerwehr konnte einen Einsturz des Gebäudes nicht verhindern - 17.09.2019 15:31 Uhr

Am Montagnachmittag brach in einem Sägewerk in Höfles ein Feuer aus. © NEWS5 / Merzbach


Zunächst wurden Polizei und Feuerwehr am Montagnachmittag wegen starker Rauchentwicklung nach Höfles in Oberfranken gerufen. Das Feuer breitete sich in der Werkshalle und einem Holzlager allerdings so schnell aus, dass das Gebäude komplett niederbrannte und einstürzte. Ein technischer Defekt ist nach dem aktuellen Ermittlungsstand der Grund für den Brand. Hinweise auf vorsätzliches Handeln oder Fahrlässigkeit liegen nicht vor.

Auch am Abend war die Feuerwehr in Höfles noch mehrere Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt. Mehrere Glutnester mussten am Abend von den Einsatzkräften noch unter Kontrolle gebracht werden. Die Polizei warnte auf Twitter vor der starken Rauchentwicklung.

Bilderstrecke zum Thema

Feuer wütet in Sägewerk: Betrieb brannte komplett ab

Ein Feuer wütete am Montagnachmittag in einem Sägewerk im oberfränkischen Höfles (Landkreis Kronach). Die Feuerwehr war in der Ortsmitte stundenlang mit Löscharbeiten beschäftigt. Der Betrieb brannte komplett ab, verletzt wurde niemand. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen im hohen sechsstelligen Bereich.


Personen kamen durch den Brand nicht zu Schaden. Die Löscharbeiten und die Begehung des Brandortes sind nun abgeschlossen, die Kriminalpolizei Coburg gab bekannt, dass ein Schaden von etwa vier Millionen Euro entstanden ist.

Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.

Dieser Artikel wurde um 15:38 Uhr am 17.09.2019 mit neuen Informationen ergänzt.

vek

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region