Samstag, 14.12.2019

|

Waldbrand in Oberfranken: 2500 Quadratmeter in Flammen

Feuerwehr musste Löschwasser aufwendig zum Brandherd pumpen - 21.04.2019 20:01 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Frankenwald in Flammen: Feuerwehr rückt mit 150 Kräften an

Bei Geroldsgrün im Landkreis Kronach standen am Ostersonntag etwa 2500 Quadratmeter Wald in Flammen. Rund 150 Einsatzkräfte kämpften vor Ort gegen das Feuer an einer abgelegenen Stelle. Besonders der Transport des Löschwassers wurde zur echten Herausforderung.


Gegen 15 Uhr alarmierte die Luftrettungsstaffel Bayern die Integrierte Leitstelle in Oberfranken über den Brand nahe Geroldsgrün an der Landkreisgrenze zwischen Hof und Kronach (Oberfranken). Die Einsatzkräfte hatten das Feuer beim Überflug des Gebietes bemerkt. Nach etwa 15 bis 20 Minuten war die örtliche Feuerwehr aus Geroldsgrün vor Ort. "Der Brandherd lagen mitten im Wald an einer Hanglage", berichtet der Einsatzleiter auf nordbayern.de-Nachfrage. Dementsprechend schwer war es für die Feuerwehr, das Löschwasser an den Einsatzort zu bringen. Tanklöschfahrzeuge transportierten das Wasser in den Wald, dort wurde es in Faltbehältern zwischengelagert und mit einer etwa 300 Meter langen Leitung an den Brandort gepumpt.

Bis etwa 19 Uhr waren rund 150 Einsatzkräfte aus den Landkreisen Hof und Kronach mit dem Ablöschen der 2500 großen Waldfläche beschäftigt, heißt es seitens der Feuerwehr Geroldsgrün.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


evo

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region